21. September 2017, 23:09 Uhr

Kristian Björnsen

Bis 2021 verlängert

21. September 2017, 23:09 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Große Freude beim Handball-Erstligisten HSG Wetzlar: Der norwegische Rechtsaußen Kristian Björnsen hat seinen Vertrag bei den Mittelhessen um drei Jahre verlängert. Björnsen unterschrieb dieser Tage einen Arbeitsvertrag bis zum 30. Juni 2021. Der 26-Jährige zählt zu den Leistungsträgern der HSG Wetzlar.

»Kristians Entscheidung macht uns unheimlich stolz«, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. »Er ist einer der absoluten Leistungsträger unserer Mannschaft und ein Führungsspieler, ohne ein sogenannter Lautsprecher zu sein. Wir haben ihm und seiner Familie schon sehr frühzeitig eine Perspektive bei der HSG Wetzlar angeboten und sind froh, dass er sich für einen Verbleib in Mittelhessen entschieden hat.«

Björnsen war im Sommer 2016 vom schwedischen Meister IFK Kristianstad an die Lahn gewechselt. Er erzielte in der abgelaufenen Saison 123 Tore für die Grün-Weißen und wurde vergangenen Winter Vize-Weltmeister mit der norwegischen Nationalmannschaft. Zudem wurde er ins Allstar-Team der WM 2017 in Frankreich gewählt. »Kristian ist ein Rechtsaußen mit Weltklasse-Format, der natürlich auch einige interessante Offerten hatte. Umso schöner ist es, dass er das, was er in Wetzlar hat zu schätzen weiß und bei seiner Entscheidung in den Vordergrund gestellt hat«, so Björn Seipp.

Auch der Linkshänder freut sich über den Verbleib in Wetzlar: »Meine Familie und ich, wir fühlen uns unheimlich wohl in Mittelhessen. Wir haben eine tolle Mannschaft, in der es zwischenmenschlich absolut stimmt, ein hervorragendes Trainergespann und Mitarbeiter, die diesen Klub leben«, so Björnsen. »In der abgelaufenen Saison haben wir wirklich herausragend gespielt. Ich bin mir sicher, dass wir auch in dieser Saison das Potential haben, sportlich sehr erfolgreich zu sein.«



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos