15. Dezember 2019, 22:12 Uhr

Berlin ist keine Reise wert

15. Dezember 2019, 22:12 Uhr
Avatar_neutral
Von Svantje Merker-Gärtner

Die Bender Baskets Grünberg kassierten am Wochenende in der 2. Basketball-Bundesliga Nord der Frauen nach gutem Start eine überraschend hohe 49:73-Niederlage bei Alba Berlin. Baskets-Trainer Dejan Kostic suchte hinterher nach Erklärungen für diesen Auftritt, konnte aber nur zusammenfassen: »Es war eine unnötige, aber verdiente Niederlage.« Kurzfristig musste Grünberg auf Katharina Philippi verzichten, bot aber die aus Freiburg zurück zu den Gallusstädterinnen gekehrte Centerin Paula Kohl auf. Ausgezahlt hat sich die Verstärkung unter dem Korb aber noch nicht.

Die Mittelhessinnen starteten fulminant. »In den ersten fünf Minuten haben wir Basketball wie von einem anderen Planeten gespielt«, freute sich Kostic zu dem Zeitpunkt über die 13:2-Führung. Berlin hatte in dieser Phase keine Chance, zum eigenen Spiel zu finden. Allerdings verlief die zweite Hälfte des Viertels umgekehrt. Den Gastgeberinnen gelang ein 8:0-Lauf, der schon so etwas wie der Grundstein zu ihrem späteren Sieg sein sollte. Der Durchgang ging aber noch knapp mit 15:12 an die Mittelhessinnen. Alba hatte Grünberg komplett aus dem Konzept gebracht. Bis zum 19:19 (14.) hielten die Gäste mit. Viele Berliner Schnellangriffe wurden danach aber nicht verhindert, der Abschnitt endete 29:12, sodass es zur Pause 41:27 für die Hauptstädterinnen stand. Auch zahlreiche Wechsel von Kostic verfehlten ihre Wirkung, sodass Berlin im dritten Viertel weiter vorlegte (62:33, 30).

Im Spielaufbau waren die Bender Baskets überfordert. Ihr Selbstbewusstsein war weg. Auf dem Feld fanden sie bis zum Schluss keine Antworten mehr. Das Ungleichverhältnis zeigen auch die genommenen Würfe: Alba 70, Grünberg 49. Die 26 Turnover bezeichnete Kostic als »brutal für die zweite Liga«. Da nutzt es auch nichts, dass sein Team das Reboundverhältnis für sich entschieden hatte (35:28).

Berlin: Abbott (2), Amojo (11/1 Dreier), Beier (2), Gohlisch (8), Kujat (4), Livermore (15), A. Poros (3/1), V. Poros (11/3), Reuß (11/3), Öztürk (6), Hirmke, Höfermann. - Grünberg: Bonacker (4), Dziuba (2), Hedrich (4), Hegele (2), P. Kohl (4), Meinhart (8/2 Dreier), Mevius (9), Mihalko (16), Lukow, Müller, Poelstra.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos