Den ersten Saisonsieg wollten die Bender Baskets Grünberg unbedingt vom ASC Theresianum Mainz mitnehmen. Das Vorhaben setzten sie mit dem beeindruckenden 112:53 (53:19)-Auswärtserfolg um. Nach ihrer enttäuschenden, knappen Auftaktniederlage haben sie jetzt die ersten für den Klassenerhalt angestrebten Punkte in der 2. Basketball-Bundesliga der Frauen auf ihrem Konto.

Möglichst lange wollten die Krofdorf Knights das Spiel gegen die Gisa Lions SV Halle eng gestalten. Gelungen ist es ihnen nicht. Gegen das stark auftretende Team, das den direkten Wiederaufstieg anstrebt, verloren die Wettenbergerinnen sehr deutlich mit 49:73. Wegen der ungeraden Anzahl von Mannschaften haben die Krofdorferinnen am Wochenende spielfrei.

ASC Theresianum Mainz – Bender Baskets Grünberg 53:112 (19:53): Grünberg startete fulminant und legte schnell vor. So war Mainz früh zur ersten Auszeit gezwungen, weil die Gäste ruck-zuck mit 13 Punkten Differenz vorne lagen. Ihre 23 Zähler Vorsprung nach dem ersten Viertel (29:6) ließen früh auf den späteren Sieger setzen. »Für mich war das überraschend und sensationell deutlich«, hatte Coach René Spandauw, der die verhinderte Trainerin Aleksandra Heuser vertrat, vorab weder mit einem solch klaren Viertelergebnis noch mit dem letztlich so hohen Sieg gerechnet. Die Trainingswoche war wegen Urlauben, Verletzungen und alles andere als optimal verlaufen. Eine allgemeine sowie eine taktische Vorbereitung auf die Aufgabe in Mainz war nicht möglich. »So war es ein bisschen wie eine Lotterie, ins Spiel zu gehen«, sagte Spandauw. Er hatte jedoch gefordert, dass jede seiner Akteurinnen für die andere kämpfen sollte. Das taten die Grünbergerinnen, die zur Pause eigentlich schon uneinholbar mit 53:19 führten. Gefahrlos konnte dadurch viel durchgewechselt werden, und die Nachwuchsspielerinnen bekamen ausreichend Gelegenheit, Erfahrung in der zweiten Liga zu sammeln. Beeindruckend war auch die Reboundverteilung, die mit 59:28 an die Gäste aus Grünberg ging.

ASC Theresianum Mainz: Henriquez (17/1 Dreier), Dötsch (2), Finke (11), Filipova (4), Pinjic (13), Baumgärtner (6/2), Kirschbaum, Schnitzler, Kostadinova, Datz.

Bender Baskets Grünberg: Meinhart (11/1Dreier), Putz (14/3), Dapper (9/2), Reeh (14/1), Müller (4), Philippi (9), Reichert (25/1/10 Rebounds), Patton (26/14 Rebounds).

Krofdorf Knights – Gisa Lions SV Halle 49:73 (23:33): Krofdorf-Gleiberg musste kurzfristig auf die erkrankte Susanne Seel verzichten, verschlief den Start und lag schnell mit 6:16 zurück. Das erste Viertel ging mit 20:8 an die Gäste. Der zweite Durchgang war recht ausgeglichen, sodass es beim Knights-Pausenrückstand von 23:33 noch nicht nach dem späteren Debakel aussah. Anschließend hatte Halle jedoch einen 9:0-Run (42:23). Das Team von Trainer Uwe Scheidemann fand weiterhin nicht seinen Rhythmus und konnte den Lions nichts mehr entgegensetzen. Beim 46:26 (24.) war erstmals eine Differenz von 20 Zählern erreicht, und der Abstand wurde immer größer.

»Wir haben den Ball kaum nach vorne bekommen«, erklärte Teammanagerin Tumika Rinderknecht die Krofdorfer Schwierigkeiten sowie das Zustandekommen von 28 Ballverlusten nach 30 Minuten. Insgesamt wurden es sogar 36 Turnover. Mit 34:55 ging es in den letzten Abschnitt, in dem bei den Gastgeberinnen die Luft immer mehr rausging. Sie hatten nur sieben Spielerinnen zur Verfügung (es fehlten auch Julia Ishaque und die verletzte Lotte Seegräber), während Halle mit zwölf Akteurinnen angetreten war und immer wieder frische Leute aufs Feld schicken konnte.

Krofdorf Knights: Shaxon (3), Robinson (21/1 Dreier), Quapil (4), Lückenotte (7/1), Small (10), Gries (4), Deneke.

Gisa Lions SV Halle: J. Schinkel (2), Hebecker (3), Bennett (7/1), Büschel (4), Kazlauskaite (8/2), Wackermann (3/1), Kühn (2), Mercer (15), Kampouraki (17/1), Kasparkova (12), Heinicke, L. Schinkel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • BenderBaskets Grünberg
  • Krofdorf Knights
  • Uwe Scheidemann
  • Svantje Merker-Gärtner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos