Lokalsport

Autzen ist enttäuscht

Die Drittliga-Volleyballer des TV Waldgirmes mussten am Sonntag eine deutliche 0:3 (20:25, 23:25, 22:25)-Niederlage beim VfB Friedrichshafen II hinnehmen. Die Mannschaft von Coach Thomas Autzen bot bei der zweiten Niederlage hintereinander eine ihrer schwächeren Saisonleistungen und verlor verdient.
28. November 2017, 17:32 Uhr
Julian Kaps
_1SPOLSPORT15-B_103552
Alles andere als zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge am Bodensee ist TV-Trainer Thomas Autzen. (Foto: ras)

Die Drittliga-Volleyballer des TV Waldgirmes mussten am Sonntag eine deutliche 0:3 (20:25, 23:25, 22:25)-Niederlage beim VfB Friedrichshafen II hinnehmen. Die Mannschaft von Coach Thomas Autzen bot bei der zweiten Niederlage hintereinander eine ihrer schwächeren Saisonleistungen und verlor verdient.

»Unsere Leistung war nicht zufriedenstellend«, zeigte sich auch Autzen kritisch. Seine Truppe erwischte direkt im ersten Durchgang einen schlechten Start und geriet schnell mit 6:16 ins Hintertreffen. Von diesem Rückstand erholten sich die Lahnauer im ersten Durchgang nicht mehr. Zwar waren es beim Endstand von 20:25 nur fünf Zähler Rückstand, doch der Satzgewinn geriet für die Hausherren nie in Gefahr. Das Waldgirmeser Spiel war geprägt von vielen falschen Entscheidungen in wichtigen Situationen. »Dazukamen auch Unsicherheiten technischer Natur und mangelnde mentale Frische«, nannte Autzen weitere Gründe für die Niederlage. Im zweiten Durchgang setzten die Gäste ihren Aufwind vom Ende des ersten Durchgangs zunächst fort. Beim Spielstand von 20:17 sah es so aus, als könnten die Mittelhessen zum 1:1 ausgleichen. Doch in der Folge starteten die Hausherren eine Aufschlagserie, und die Waldgirmeser hatten mit großen Problemen in der Annahme zu kämpfen. Mit 25:23 sicherte sich der VfB Friedrichshafen II auch Durchgang Nummer zwei.

Auch im dritten Spielabschnitt ließen die Lahnauer oft die nötige Präzision vermissen und schafften es nur selten, den Ball auf des Gegners Boden zu bringen. »Nach dem zweiten Satz hat sich Friedrichshafen das mit den Zuschauern im Rücken nicht mehr nehmen lassen«, konstatierte Autzen. Die Waldgirmeser rutschten durch die Niederlage auf Tabellenrang sechs ab.

Autzen resümierte: »Wir sind unter unseren Möglichkeiten geblieben, das reicht dann einfach nicht in dieser Liga, wo fast alle Teams auf Augenhöhe agieren.«

TV Waldgirmes: Froböse, Kükelhan, Martin, Mülke, Oetken, Peters, Preißendörfer, Rasuli, Rücker, Schlecht, Templin, Zimmermann.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Autzen-ist-enttaeuscht;art1434,353688

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung