03. März 2020, 22:06 Uhr

Anhänger planen keine Aktionen

03. März 2020, 22:06 Uhr

HSG Wetzlar


Zwei Wochen ist es her, dass die HSG Wetzlar mit der Bekanntgabe, den Vertrag von Trainer Kai Wandschneider nicht über die Saison 2020/2021 hinaus zu verlängern, für Verwunderung sorgte. Zwei Auswärtsniederlagen später ist die Mannschaft heute erstmals in der eigenen Arena gefordert. Schon vor der Partie in Flensburg meinte Wandschneider: »Das Heimspiel gegen Göppingen wird wahrscheinlich ein komisches Spiel werden.« Wir haben bei Mitgliedern des Fan-Clubs Grün-Weiß nachgefragt:

Gaby Schneider (Schöffengrund): Ich fand das nicht toll, wir waren alle enttäuscht. In unserer HSG-Gruppe waren viele total entsetzt, es waren aber auch ein paar dabei, die meinten, es war höchste Eisenbahn, dass da ein Wechsel kommt. Für uns ist das erst einmal ein Schock gewesen. Ich weiß auch nicht, wie die Leute heute Abend darauf reagieren. Vom Fanclub ist jedenfalls - so weit ich weiß - nichts geplant.

Steffen Meinke (Marburg): Ich halte nicht viel von der Entscheidung. Zum einen finde ich den Zeitpunkt mehr als unglücklich und die Tatsache an sich auch, weil ich nicht glaube, dass die HSG in absehbarer Zeit noch einmal so einen Trainer bekommt, der so zum Verein steht und in das ganze Gefüge passt. Wenn Kai Wandschneider gesagt hätte, er würde gehen wollen, hätte ich gesagt: Das kann ich verstehen. Aber im Gegenteil, er wäre gern geblieben. Gerade aus dieser Hinsicht heraus kann ich das überhaupt nicht verstehen. Neuanfang. Na ja, ich weiß nicht, was man neu anfangen will, was man für Ziele hat oder was man sich dadurch erhofft. Für mich macht das überhaupt keinen Sinn. Ich finde es seltsam. Da überlegt man schon, ob im Hintergrund noch irgendetwas anderes eine Rolle spielt. Es lief nie besser als jetzt und trotzdem machen sie so was. Die Begründung ist akustisch angekommen, aber nicht inhaltlich. Sie haben es zwar versucht zu erklären, aber warum muss ich ein Gerät, das super funktioniert, nur ab und zu ein bisschen stottert, entsorgen?

»Bac« Dubiys (Garbenheim): Was heißt unglücklicher Zeitpunkt? Wann willst du es denn machen? Es ist immer das gleiche, entweder sie sagen, Warum geht man damit nicht früher an die Öffentlichkeit? Dann machen sie es wieder zu spät. Hauptsache komplett dagegenschießen. Grundsätzlich muss man sagen, dass Kai bei der HSG immer das Optimale aus der Mannschaft geholt hat, bei dem was ihm zur Verfügung stand, was er umgesetzt hat. Was Besseres gibt es eigentlich gar nicht für die HSG. Andererseits nutzt sich alles auch irgendwann ab, das hast du in den letzten Jahren schon gemerkt. Ist doch egal, ob der eine oder andere weggeht, der Kai kriegt ein paar neue Spieler und dann passt das wieder. Wir spielen grundsätzlich erst mal gegen den Abstieg. Manchmal passt es, ist alles super, wir spielen in der oberen Tabellenhälfte mit, dann verlieren wir wieder die Pflichtspiele gegen irgendwelche Grotten, das geht seit Jahren so. Wir stagnieren mit der Mannschaft. Der Vertrag geht doch noch bis 2021. Das hast du im ganz normalen Berufsleben doch auch, wenn du Lehrer mit befristetem Vertrag bist. Mal sehen, wie die neue strategische Ausrichtung ab 2021 sein soll. Es könnte doch auch mal was Positives dabei rumkommen, andere Leute in die Bresche springen, die andere Ideen haben. Ich lass mich mal überraschen, was sie weiter vorhaben. Dass der Fanclub irgendetwas in die Richtung plant, ist mir nicht bekannt. Warum sollten wir da auch erst mal was machen, warum sollen wir da noch Öl ins Feuer gießen? Das ist beschlossene Sache vom Vorstand. Wir können höchstens fragen warum, denn es ist ja keine offizielle Begründung in den Verlautbarungen, auch was die Neuausrichtung oder die Strategie betrifft.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Fanclubs
  • HSG D/M Wetzlar
  • HSG Wetzlar
  • Handball
  • Kai Wandschneider
  • Mitglieder
  • Daniela Pieth
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.