26. November 2019, 21:03 Uhr

Allendorfer Doppel dominieren

26. November 2019, 21:03 Uhr

Der TTC Gießen-Rödgen bleibt an der Spitze der Tischtennis-Bezirksklasse 1. In der vergangenen Woche gewannen die Rödgener gegen Schlusslicht TV Lich mit 9:3 und setzten sich am Montag dieser Woche beim Vorletzten SV Staufenberg mit 9:5 durch. Wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg holte die TSG Gießen-Wieseck mit dem 9:6 über den TV Großen-Linden III sowie der FC Rüddingshausen, der in Lich mit 9:2 gewann.

SV Staufenberg - TTC Rödgen 5:9: Die Gastgeber zogen sich achtbar aus der Affäre, waren am Ende aber relativ deutlich unterlegen. Durch Siege von Dennis Kleinwort/Christoph Hasselbach und Jens Müller/Carsten Schirrmacher bei einem Erfolg der Rödgener Alexander Möll/Simon Wrobel führte der SVS nach den Doppeln mit 2:1. Die Rödgener Möll, Wrobel, Christian Langer und Nils Keune brachten mit ihren Siegen den TTC mit 5:2 in Führung, diesen Vorsprung ließ sich der Tabellenführer dank der folgenden Siege von Kevin Theiss (2), Möll und Keune nicht mehr nehmen. Die Staufenberger Punkte drei bis fünf holten Müller, Kleinwort und Jennifer Will.

TSV Klein-Linden II - SV Geilshausen 2:9: Die Kleinlindener starteten vielversprechend in die Partie, denn Ingo Eißer/Norbert Backes setzten sich im ersten Doppel mit 3:0 durch. In den anderen beiden drehten die Gäste durch Siege von Bernd Burmann/Patrick Heinl und Janek Hecker/Jannis Groh den Spieß um. In den Einzeln gab es dann kein Halten mehr für die Rabenauer, die durch Hecker, Burmann (je 2), Tizian Groh, Jannis Groh und Patrick Heinl zu den weiteren Punkten kamen. Der zweite Zähler für den TSV ging auf das Konto von Backes.

TSG Wieseck - TV Großen-Linden III 9:6: Die Lindener legten mit Siegen der Doppel Dimitri Severin/Ingo Holland-Nell und Dennis Kostka/David Schmiedhofer bei einem Erfolg der Wiesecker Dr. Bernhard Lani-Wayda/Pascal Pausch eine 2:1-Führung vor. Doch in den Einzeln wendete sich das Blatt. Der TV kam nur noch durch Wolfgang Oelrich (2), Kostka und Dennis Weiser zu Punkten, während die TSG nach Siegen von Claus Boller, Pausch (je 2), Dr. Lani-Wayda, Tim Arnold, Jury Kaganov und Hannes Hermann die Partie für sich entschied.

TTC Gießen-Rödgen - TV Lich 9:3: Die Doppel Alexander Möll/Simon Wrobel, Christian Langer/Kevin Theiss und Nils Keune/Andre Schöppe bescherten dem TTC eine 3:0-Führung. Doch in den ersten beiden Einzeln trumpften die Gäste durch Jochen Dürr und Torben Jung auf. Danach aber waren die Licher nur noch einmal erfolgreich (durch Jung), während die Rödgener durch Keune (2), Möll, Wrobel, Schöppe und Theiss einen Punkt nach dem anderen einfuhren, bis der Sieg feststand.

TSV Allendorf/Lda. III - SV Staufenberg 9:4: Siegfried Sporer/Bernd Hartmann, Friedrich Stein/Lukas Neumann und Jürgen Drommershausen/Stefan Blahowetz sorgten mit ihren Siegen in den Doppeln für eine 3:0-Führung der Gastgeber. Sporer, Stein und Neumann erhöhten auf 6:0, ehe die Gäste durch Jennifer Will zu ihrem ersten Punkt kamen. Erneut Will sowie Oliver Becker und Dennis Kleinwort holten die weiteren Punkte für den SVS. Die letzten drei Zähler des TSV setzten Hartmann, Stein und Drommershausen.

TV Lich - FC Rüddingshausen 2:9: Wieder eine klare Niederlage für die Licher, die durch Tobias Senst/Jörg Weidner sowie Thomas Röhm im Einzel zu ihren Punkten kamen. Für die Rabenauer waren Maximilian Preis/Michael Reuter, Oliver Kawurek/Jens Becker in den Doppeln sowie Kawurek, Preis (je 2), Rene Müller, Marcel Koch und Becker erfolgreich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Staufenberg
  • TSG Gießen-Wieseck
  • TSV Klein-Linden
  • TV Lich
  • Tischtennis
  • Tizian
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen