30. Januar 2020, 21:57 Uhr

Abwehr ist der beste Angriff

30. Januar 2020, 21:57 Uhr
Mit Neu-Trainer Dino Dragicevic schöpft die HSG Lollar/Ruttershausen wieder Hoffnung im Abstiegskampf der Landesliga Mitte. FOTO: FRIEDRICH

Mit Langgöns und Linden sowie Lumdatal und Hüttenberg stehen sich am 16. Spieltag mehrere heimische Vertreter in der Handball-Landesliga direkt gegenüber. Spannung dürfte auch in Griedel garantiert sein, konnten die Gäste aus Lollar/Ruttershausen zuletzt doch ihre Niederlagenserie beenden. Der neue Coach Dino Dragicevic hat dem Team seine defensivorientierte Strategie einimpfen können. Am Idsteiner Hexenturm sind die TSF Heuchelheim gefordert.

TV Idstein - TSF Heuchelheim (Sa., 17 Uhr): Trotz einer couragierten Leistung am vergangenen Samstag im Derby gegen Lang-Göns ging das Team von Trainer Claus Well am Ende mit leeren Händen nach Hause. Auf das 28:29 gegen den TSV folgt nun die Begegnung bei einer der Topadressen der Landesliga. »Auch wenn es gegen Idstein und insbesondere gegen den Spitzenspieler der Liga, Moritz Schubert, ein schweres Auswärtsspiel wird, treten wir mit viel Selbstvertrauen an. Idstein ist Favorit, wir wollen die bestmögliche Leistung abrufen«, sagt Well. Schubert führt den Tabellenzweiten mit satten neun Toren pro Spiel an.

TSV Griedel - HSG Lollar/Ruttershausen (Sa., 19:30 Uhr/Sporthalle Butzbach): Mit dem 31:26-Sieg über Lumdatal hat Lollar neue Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. »Wenn wir unter 25 oder 26 Tore zulassen, dann ist alles in Ordnung. Dann bin ich zufrieden«, erklärt der neue Mann an der Seitenauslinie Dino Dragicevic seine »Abwehr ist der beste Angriff«-Philosophie. So soll es gegen Griedel weitergehen, das zuletzt Petterweil nur knapp unterlag. »Wir müssen um jeden Ball kämpfen und unsere Abwehr trainieren. Das Spiel soll Spaß machen. Spaß ohne Kopf aber ist keine Disziplin«, fordert Neu-Trainer Dragicevic. Dann kann auch in Griedel der nächste Punch glücken.

TSV Lang-Göns - HSG Linden (So., 17 Uhr): Derby in der Karl-Zeiss-Halle: Nachdem Linden das Hinspiel für sich entscheiden konnte, ist der TSV am Sonntag auf Revanche aus. »Es ist das Derby schlechthin«, erklärt TSV-Trainer Michael Razen: »Wer die taktischen Vorgaben umsetzt, gewinnt es meist«, blickt er auf die Duelle der jüngeren Vergangenheit zurück. Zu kontrollieren gelte es Jannis Wrackmeyer, der den Langgönsern im September stolze neun Tore eingeschenkt hatte. Fehlen wird am Sonntag aus beruflichen Gründen Dennis Hopp.

»Derbys sind natürlich immer besonders«, freut sich Mario Weber. Der Lindener Cheftrainer ist trotz der letzten Niederlage bei Spitzenteam Wiesbaden zufrieden: »Vom Einsatz, der Körpersprache und dem Auftreten war das die richtige Antwort. Gleiches brauchen wir aber auch am Sonntag.«

HSG Lumdatal - TV Hüttenberg II (So., 17:30 Uhr/Brentano-Schule Lollar): Nach der überraschenden Niederlage gegen Lollar/Ruttershausen findet HSG-Trainer Eike Schuchmann klare Worte: »Sie haben sich einfach mehr den Arsch aufgerissen, mehr angestrengt und so verdient gewonnen.« Gegen Hüttenberg erwartet er ein spannendes Match. »Vom Spielerischen her wissen wir, was uns erwartet. Hüttenberg spielt derzeit mit beiden Torhütern aus der ersten Mannschaft. Das macht es für alle Landesliga-Teams schwer«, warnt er insbesondere vor dem Goalie-Duo Dominik Plaue/Simon Böhne. Ziel sei es, im Heimspiel ein anderes Gesicht zu zeigen und sich so für die Niederlage zu rehabilitieren: »Dann haben wir die Möglichkeit, das Derby zu gewinnen.«

Der TV Hüttenberg indes wird mit breiter Brust anreisen. Der Sieg gegen Tabellenführer TV Petterweil vor Weihnachten entfachte einen Schwung, den das Team von Trainer Dirk Happel mit ins neue Jahr nehmen konnte. Mittlerweile kann der TVH II auf drei gewonnene Spiele in Serie zurückblicken. »Tabellarisch ist trotzdem Lumdatal der Favorit. Nichtsdestotrotz fahren wir dort hin und wollen etwas Zählbares mitnehmen. Derbyspiele haben ihre eigenen Gesetze«, gibt Happel zu Protokoll.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Claus Well
  • HSG Lumdatal
  • Handball
  • Handball-Landesliga
  • Linden
  • Philosophie
  • TSF Heuchelheim
  • TSV Griedel
  • TSV Lang-Göns
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • TV Petterweil
  • Sebastian Kilsbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.