28. September 2018, 22:47 Uhr

13,65 Zähler für Emma Schlitt

28. September 2018, 22:47 Uhr

Bei den Pflichtwettkämpfen des Regionalentscheids der Geräteturnerinnen schaffte keine heimische Mannschaft die Qualifikation fürs Landesfinale. Pflichtstufe 5 (Jg. 2007 und jünger) lautete die Anforderung bei den jüngsten Turnerinnen. Mit 150,40 Punkten erturnten sich die Mädchen des TSV Krofdorf-Gleiberg Rang sieben. Der TSV Allendorf/Lahn folgte mit 148,95 Punkten auf Rang acht. Krofdorf konnte am Boden mit 40,80 Punkten sein bestes Geräteergebnis erturnen, besonders Hanna Penner und Franziska Kraft waren mit 13,75 bzw. 13,45 Punkten beteiligt. Mit 36,00 Punkten am Sprung gelang an diesem Gerät eine schöne Teamleistung. 37,35 Punkte kamen am Stufenbarren hinzu, wo vor allem Valentin Kraft (13,10) und Enna Grahl (12,15) ihr Team gut unterstützten. Mathilde Wegner steuerte am Balken 11,50 Punkte bei.

Mit 37,75 Punkten startete Allendorf in den Wettkampf. Hier konnte Helen Schiel (13,05) überzeugen. Auch Nele Kaiser erturnte 11,90 Punkte. Am Stufenbarren brachten die Mädchen ihre Übungen gut durch und sammelten 36,85 Zähler. Hier freute sich Jona Krasnici über 12,60 Punkte. Am Balken konnten Rom Firmbach und Lilli Becker ihr Team mit 10,90 bzw. 8,75 Punkten unterstützen. Stärkstes Gerät der Allendorfer war der Boden (40,15), wo Sarah Krahl mit 13,50 einen tollen Vortrag lieferte.

Auf Rang sechs (160,35) beendeten die TSF Heuchelheim den Wettkampf Pflichtstufe 5 bis 6 (Jg. 2005 und jünger). Die TSG Wieseck kam auf Rang acht. Mit 41,20 Punkten startete Heuchelheim am Stufenbarren. Emma Schlitt und Pauline Beyer konnten ihre Stärke zeigen (13,65 bzw. 12,75). Am Balken kamen 39,40 Punkte hinzu, wo Emma Dornhöfer mit 12,55 Zählern auftrumpfte. Mit 14,95 Punkten sorgte Melody Scholz am Boden für die beste Wertung des Wettkampfes und verhalf Heuchelheim insgesamt zu 42,85 Punkten an diesem Gerät. Weitere 36,90 Punkte erturnten die Mädels am Sprung. Hier überzeugte Nora Marin (12,10). Dieses Gerät wurde der TSG zum Verhängnis, da das Team hier Probleme hatte. Dies war aber am Stufenbarren vergessen. Die Mannschaft sammelte 40,05 Punkte und konnte vor allem auf Jeremia Bepler (13,00) und Henriette Riedel (13,20) bauen. Am Balken überzeugte Leticia Falahati mit 13,50 Zählern. Mit ihrer höchsten Wertung konnte Lara Stasch dem Team am Boden weiterhelfen, wo die Mannschaft insgesamt zum Wettkampfabschluss 39,40 Punkte erturnte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Balken
  • Sport-Mix
  • Stufenbarren
  • TSF Heuchelheim
  • TSG Gießen-Wieseck
  • TSV Krofdorf-Gleiberg
  • Turnerinnen
  • Katja Leib
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos