21. Juni 2017, 21:32 Uhr

Tennis

Zverev siegt gegen Kohlschreiber im Eiltempo

21. Juni 2017, 21:32 Uhr

Die Wachablösung im deutschen Herren-Tennis ist längst vollzogen. Doch wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, wer die deutsche Nummer eins ist, dann lieferte sie Alexander Zverev am Mittwoch bei den Gerry Weber Open im westfälischen Halle. Der Nachwuchsstar setzte sich im Achtelfinale gegen den langjährigen deutschen Spitzenspieler Philipp Kohlschreiber klar mit 6:3, 6:4 durch und erreichte das Viertelfinale. Dort wartet am Freitag Roberto Bautista Agut. Der Spanier bezwang Dustin Brown mit 6:4, 1:6, 7:6 (8:6).

»Es war trotz des Ergebnisses sehr schwer für mich«, sagte Zverev nach seiner souveränen Vorstellung. Der Weltranglisten-Zwölfte benötigte aber lediglich 64 Minuten für seinen Erfolg. Mit dem dritten Matchball machte der Vorjahresfinalist das Weiterkommen perfekt. Dabei zeigte er Kohlschreiber klar die Grenzen auf. »Die Kräfteverhältnisse waren klar heute auf dem Platz«, sagte auch Kohlschreiber anerkennend. »Um so einen guten Spieler zu schlagen, muss ich deutlich besser spielen«, räumte er ein.

Zverev hatte an seinem Auftritt dagegen nicht viel auszusetzen. »Ich bin sehr zufrieden, wie ich gespielt habe«, sagte er. Mit druckvollem Spiel ließ er Kohlschreiber nie ins Spiel kommen, hatte zu jeder Zeit die Kontrolle über die Partie. Nachdem er den ersten Satz mühelos gewonnen hatte, nahm er Kohlschreiber zu Beginn des zweiten Durchgangs erneut das Service ab und brachte den Sieg danach ohne Schwierigkeiten nach Hause. Vor allem bei eigenem Aufschlag bestimmte Zverev das Geschehen, gestattete Kohlschreiber im gesamtem Match keinen einzigen Breakball. Fast wäre es für Zverev im Viertelfinale erneut zu einem Duell mit einem Landsmann gekommen. Doch Dustin Brown musste sich Bautista Agut am Ende knapp in drei Sätzen geschlagen geben.

Lisicki und Görges im Viertelfinale

Sabine Lisicki ist bei ihrem Tennis-Comeback weiter auf einem guten Weg und steht wie Julia Görges im Viertelfinale beim Damen-Tennis-Turnier auf Mallorca. Bei ihrem ersten Start nach langer Verletzungspause gewann die Berlinerin am Mittwoch mit 6:3, 6:4 gegen die Amerikanerin Shelby Rogers auch ihr zweites Match nach auskurierter Schulterverletzung.

»Heute hat es sich wie der erste richtige Sieg angefühlt. Ich bin einfach glücklich, wieder zurück zu sein«, sagte die einstige Wimbledonfinalistin. Zum Auftakt hatte Lisicki von der Aufgabe ihrer niederländischen Kontrahentin Kiki Bertens vor dem dritten Satz profitiert. Gegen Rogers stand der Sieg nach 71 Minuten fest. Damit kommt es nun zu einem deutschen Duell gegen Görges, die zuvor 6:1, 6:2 gegen die topgesetzte Russin Anastassija Pawljutschenkowa siegte. »Das war sehr solide und ein gutes Match von mir, ich bin sehr zufrieden«, erklärte Görges.

Mona Barthel scheiterte im Achtelfinale mit 6:4, 4:6, 2:6 an Catherine Bellis aus den USA. Die frühere Weltranglisten-Erste Viktoria Asarenka aus Weißrussland feierte beim Comeback nach ihrer Schwangerschaft einen schwer erkämpften Sieg. Asarenka bezwang die Japanerin Risa Ozaki nach Abwehr von drei Matchbällen 6:3, 4:6, 7:6 (9:7). Das Erstrunden-Match war am Dienstag wegen Dunkelheit abgebrochen worden. Das Rasen-Turnier ist mit knapp 227 000 Dollar dotiert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dustin Brown
  • Gerry Weber
  • Julia Görges
  • Mona Barthel
  • Philipp Kohlschreiber
  • Roberto Bautista Agut
  • Sabine Lisicki
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.