Sport

U21 erfüllt die Pflicht

Deutschlands U21-Fußballer sind mit einem glanzlosen Pflichtsieg in die EM-Qualifikation gestartet und haben den ersten Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung gemacht. Die neu formierte Auswahl von Trainer Stefan Kuntz besiegte am Dienstagabend in ihrem ersten Pflichtspiel nach dem EM-Triumph Debütant Kosovo mit 1:0 (1:0) und feierte in der EM-Qualifikation den 15. deutschen Sieg in Serie. Maximilian Eggestein vom SV Werder Bremen erzielte vor 5331 Zuschauern in Osnabrück das erlösende 1:0 (45. Minute) für den Europameister.
05. September 2017, 21:50 Uhr
DPA
In höchster Not klärt Torwart Visar Bekaj (l.) aus dem Kosovo gegen Luca Waldschmidt.	(Foto: dpa)
In höchster Not klärt Torwart Visar Bekaj (l.) aus dem Kosovo gegen Luca Waldschmidt. (Foto: dpa)

Deutschlands U21-Fußballer sind mit einem glanzlosen Pflichtsieg in die EM-Qualifikation gestartet und haben den ersten Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung gemacht. Die neu formierte Auswahl von Trainer Stefan Kuntz besiegte am Dienstagabend in ihrem ersten Pflichtspiel nach dem EM-Triumph Debütant Kosovo mit 1:0 (1:0) und feierte in der EM-Qualifikation den 15. deutschen Sieg in Serie. Maximilian Eggestein vom SV Werder Bremen erzielte vor 5331 Zuschauern in Osnabrück das erlösende 1:0 (45. Minute) für den Europameister.

»Die Jungs haben heute alle zum ersten Mal zusammen gespielt, die haben das ganz gut gemacht«, lobte Kuntz. »Die paar Chancen hätten wir vielleicht noch etwas besser ausnutzen können, aber zum Schluss haben wir das ganz souverän runtergespielt.« Torschütze Eggestein, der mit seinem Bruder Johannes zum ersten Mal gemeinsam in der U21-Auswahl stand, brachte es auf den Punkt: »Wichtig war der Sieg. Jetzt können wir auch mal ein bisschen feiern, dass wir zusammen spielen konnten.«

Den Sieg verdiente sich das Team auch mit einer Leistungssteigerung nach der Pause. Damit ist die deutsche U21 in der EM-Qualifikation seit September 2010 unbezwungen. Am 6. Oktober trifft die DFB-Elf auf Aserbaidschan, weitere Gegner in der Qualifikation sind Norwegen, Irland und Israel. Die Endrunde 2019 findet in Italien statt, dort geht es auch um die Tickets für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Mit den vier U21-Europameistern Levin Öztunali, Nadiem Amiri, Thilo Kehrer und Waldemar Anton in der Startelf war die DFB-Auswahl von Beginn an das bessere Team. Im Vergleich zum 1:2 im Test gegen Ungarn vor vier Tagen zeigte die Kuntz-Elf eine Steigerung, dominierte die Partie und hatte viel Ballbesitz. Das junge Team tat sich aber vor allem offensiv schwer, weil oft die letzte Präzision fehlte. Dafür stand die Defensive um Kapitän Kehrer dieses Mal meist sicher.

Deutschland: Nübel (Schalke) – Klostermann (Leipzig), Baumgartl (Stuttgart), Anton (Hannover – 46. Neuhaus (Düsseldorf)), Horn (Köln) – M. Eggestein (Bremen), Kehrer (Schalke) – Öztunali (Mainz), Hartel (Union Berlin – 66. Waldschmidt (Hamburger SV)), Amiri (Hoffenheim) – J. Eggestein (Bremen – 77. Serra (Dortmund II).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/import/Sport-U21-erfuellt-die-Pflicht;art481,309756

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung