24. Januar 2018, 22:41 Uhr

FCK-Trainer ins Krankenhaus

Spiel Darmstadt gegen Lautern abgebrochen

24. Januar 2018, 22:41 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

Das Fußball-Zweitliga-Spiel zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem 1. FC Kaiserslautern am Mittwochabend ist wegen gesundheitlicher Probleme von FCK-Trainer Jeff Strasser abgebrochen worden. Der 43-jährige Coach des Tabellenletzten wurde im Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht. Strasser war dabei nach Clubangaben bei Bewusstsein und befand sich nicht in Lebensgefahr. Die Partie war nach der Pause beim Stand von 0:0 nicht wieder angepfiffen worden. Medienberichten zufolge hat er eine Herzattacke erlitten, offiziell bestätigt wurde das von den beiden Vereinen nicht.

»Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, ist das Auswärtsspiel in Darmstadt abgebrochen worden. Grund ist ein medizinischer Zwischenfall. Unser Cheftrainer Jeff Strasser ist gerade zur Kontrolle auf dem Weg ins Krankenhaus«, twitterte der FCK, nachdem der Notarztwagen mit Strasser das Stadion am Böllenfalltor verlassen hatte.

Derweil hat Fortuna Düsseldorf die Tabellenführung ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel gewann am Mittwoch gegen Erzgebirge Aue mit 2:1 (1:0). Vor 19 617 Zuschauern in der Esprit-Arena erzielten Benito Raman (30.) und Rouwen Hennings (70./Foulelfmeter) die Treffer für die Düsseldorfer, die nun beste Heimmannschaft der Liga sind. Ridge Munsy (62.) traf für Aue.

Die SpVgg Greuther Fürth holte mit dem 0:0 bei Arminia Bielefeld einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Die Gastgeber konnten keine ihrer vielen Torchancen nutzen. Mit dem Remis verkürzte Fürth den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen auf drei Zähler.

Beim 2:0 (0:0)-Erfolg des 1. FC Heidenheim über Eintracht Braunschweig sorgten Denis Thomalla (48. Minute) und Kolja Pusch (83.) vor 10 500 Zuschauern für den siebten Saisonsieg, mit dem sich der FC vorerst aus der Abstiegs-Region befreien konnte.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos