13. Dezember 2017, 22:52 Uhr

Schalke jetzt erster Verfolger

13. Dezember 2017, 22:52 Uhr
Trainer Domenico Tedesco (l.) und Torschütze Franco Di Santo bejubeln das Schalker 1:0 gegen Augsburg. (Foto: dpa)

Der FC Bayern München enteilt der Konkurrenz in der Fußball-Bundesliga immer weiter. Nach dem 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten 1. FC Köln am Mittwochabend liegt der deutsche Meister von Trainer Jupp Heynckes bereits neun Punkte vor dem ersten Verfolger. Diese Rolle nimmt der FC Schalke ein, der mit 3:2 (1:0) gegen den FC Augsburg gewann. Auch 1899 Hoffenheim mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den VfB Stuttgart sowie Bayer Leverkusen mit einem 1:0 (1:0) über Werder Bremen wahrten den Anschluss nach oben. Hertha BSC feierte einen 3:1 (2:0)-Heimsieg gegen Hannover 96.

Der Meister aus München hatte mit den sieglosen Gästen allerdings lange Zeit mehr Mühe als gedacht. Erst Torjäger Robert Lewandowski (60. Minute) erlöste die Bayern nach Vorlage von Nationalspieler Thomas Müller mit dem entscheidenden Treffer.

Die heimstarken Schalker untermauerten mit dem Erfolg über Überraschungsteam Augsburg ihren Anspruch auf die Champions League. Franco di Santo (44.), Guido Burgstaller (47.) und Daniel Caligiuri (83./Foulelfmeter) ließen das Team von Trainer Domenico Tedesco mit ihren Treffern auf Rang zwei vorrücken. Caiuby (64.) und Michael Gregoritsch (79./Foulelfmeter) hatten den FCA zwischenzeitlich rangebracht.

Wesentlich mehr Glück brauchte 1899 Hoffenheim mit seinem umworbenen Trainer Julian Nagelsmann. Nach einem vom Kampf geprägten Spiel ohne viele Höhepunkte gewannen die Kraichgauer schließlich mit 1:0 gegen den VfB. Torjäger Mark Uth (81.) erzielte das entscheidende Tor des Abends.

Die Serie von Bayer Leverkusen und Trainer Heiko Herrlich hat derweil Bestand. Das 1:0 gegen Bremen war bereits das elfte Liga-Spiel in Serie ohne Niederlage. Neuzugang Lucas Alario (11.) sorgte früh für das Siegtor zugunsten der Rheinländer.

Aufsteiger Hannover 96 verpasste den Anschluss an die vorderen Plätze. Das 1:3 in Berlin durch einen Doppelpack von Salomon Kalou (18./45.) sowie einen Treffer von Jordan Torunarigha (83.) war für das Team von Trainer André Breitenreiter die vierte Auswärtsniederlage in Serie. Hertha verschaffte sich etwas Luft nach unten und rückte bis auf einen Punkt an die Niedersachsen heran. Für Hannover traf Ihlas Bebou (64.).

Schlagworte in diesem Artikel

  • 1.FC Köln
  • Bayer Leverkusen
  • Daniel Caligiuri
  • FC Augsburg
  • FC Bayern München
  • Guido Burgstaller
  • Hannover 96
  • Heiko Herrlich
  • Hertha BSC
  • Jordan Torunarigha
  • Julian Nagelsmann
  • Jupp Heynckes
  • Michael Gregoritsch
  • Robert Lewandowski
  • Salomon Kalou
  • TSG Hoffenheim
  • Thomas Müller
  • VfB Stuttgart
  • Werder Bremen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos