17. Dezember 2017, 21:10 Uhr

Real verteidigt Titel

17. Dezember 2017, 21:10 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA
Real Madrid um Cristiano Ronaldo jubelt. (dpa)

Club-WM: Real Madrid hat als erster Verein in der Geschichte der Club-Weltmeisterschaft seinen Titel verteidigt. Der Champions-League-Sieger und spanische Fußballmeister gewann am Samstag das Finale in Abu Dhabi gegen den Südamerika-Meister Grêmio Porto Alegre mit 1:0. Das Siegtor erzielte Cristiano Ronaldo, der in der 53. Minute einen Freistoß aus etwa 20 Metern direkt verwandelte. Der Weltfußballer profitierte dabei allerdings davon, dass die Brasilianer in ihrer Abwehrmauer eine Lücke ließen. Die Madrilenen hatten bereits das Kunststück fertiggebracht, als erster Club den Titel des Champions-League-Siegers zu verteidigen. Den Titel des Club-Weltmeisters errangen sie nun insgesamt zum dritten Mal – ebenso oft wie der bisherige Rekordhalter FC Barcelona.

England: Der englische Rekordmeister Manchester United hat den zweiten Tabellenplatz in der Premier League am 18. Spieltag verteidigt. Bei West Bromwich Albion setzte sich das Team von Trainer José Mourinho mit 2:1 (2:0) durch. Der Belgier Romelu Lukaku (27. Minute) und der englische Nationalspieler Jesse Lingard (35.) trafen auswärts für die Red Devils, die ohne den gesperrten Paul Pogba auskommen mussten. Als Tabellenzweiter hat Man United weiter elf Punkte Rückstand auf den noch ungeschlagenen Spitzenreiter Manchester City. Der Lokalrivale gewann am Vortag mit 4:1 gegen Tottenham Hotspur und baute mit dem 16. Erfolg in Serie seinen Rekord in der Premier League aus. Nationalspieler Ilkay Gündogan leitete den Erfolg mit seinem ersten Saisontreffer ein.

Frankreich: Mit vier Toren seines Superstar-Trios und Weltmeister Julian Draxler in der Startelf hat Paris den nächsten Sieg gefeiert. Der Spitzenreiter der französischen Ligue 1 gewann bei Stade Rennes mit 4:1 (2:0) und verteidigte seinen Neun-Punkte-Vorsprung auf Verfolger AS Monaco. 222-Millionen-Mann Neymar (4./76. Minute), Kylian Mbappé (17.) und Edinson Cavani (75.) sorgten für den nie gefährdeten Auswärtssieg des Tabellenführers. Torhüter Kevin Trapp saß nur auf der Bank. Nach Gelb-Rot für Benjamin André von Stade Rennes (63.) spielte PSG zunächst in Überzahl – aber nur bis zur 89. Minute: Kurz vor Schluss sah auch Presnel Kimpembe die Gelb-Rote Karte.

Italien: Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin hält in der Serie A den Kontakt zur Tabellenspitze. Am Sonntag setzten sich die Turiner, bei denen Weltmeister Sami Khedira in der Startelf stand, gegen den FC Bologna mit 3:0 (2:0) durch. Miralem Pjanic (27.), Mario Mandzukic (36.) und Blaise Matuidi (64.) trafen für Juventus, das nun mit einem Punkt Rückstand Zweiter (41 Punkte) hinter dem neuen Spitzenreiter SSC Neapel (42) ist. Inter Mailand rutschte nach einem 1:3 (1:1) gegen Udinese Calcio mit weiterhin 40 Zählern von Rang eins auf drei ab. Für Inter war es am 17. Spieltag die erste Niederlage der Saison. (dpa)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos