22. Oktober 2017, 22:38 Uhr

3. Liga

Özil führt Arsenal zum Sieg Teuchert sichert Sieg »Bild«: Muskelbündelriss bei Thomas Müller Bitteres WM-Aus FC Bayern vermeldet Millionen-Rekorde Wehen feiert erfolgreiche Pokal-Generalprobe

22. Oktober 2017, 22:38 Uhr
Nicht mehr zu halten ist Mesut Özil, nachdem er mit seinem ersten Saisontor den FC Arsenal mit 2:1 in Führung gebracht hat.

England: Ein starker Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat den FC Arsenal in der englischen Premier League zum 5:2 (1:1)-Sieg beim FC Everton geführt. Der Offensivspieler sorgte am Sonntag mit seinem ersten Saisontor in der 53. Minute per Kopf für das 2:1 und bereitete den dritten Treffer durch Alexandre Lacazette (74.) vor. Trainer David Wagner fügte mit Huddersfield Town Rekordmeister Manchester United die erste Saisonniederlage in der Premier League zugefügt. Das Team des deutschen Coaches bezwang die Mannschaft von Startrainer José Mourinho mit 2:1 (2:0) und holte nach sechs sieglosen Partien erstmals wieder drei Punkte.

Spanien: Der FC Barcelona bleibt nach dem neunten Spieltag klarer Spitzenreiter in der spanischen Fußball-Meisterschaft. Die Katalanen mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen gewannen am Samstag allerdings auch dank einer krassen Fehlentscheidung daheim 2:0 (1:0) gegen den FC Málaga. Damit hat Barcelona weiterhin vier Punkte Vorsprung auf den FC Valencia, der zuvor den FC Sevilla 4:0 (1:0) schlug. Barcelona ging bereits in der zweiten Minute durch Gerard Deulofeu in Führung, allerdings war der Ball vor der Hereingabe von Lucas Digne deutlich im Aus. Für die Entscheidung sorgte Andrés Iniesta mit einem abgefälschten Schuss in der 56. Minute.

Italien: Dank eines Tor-Dreierpacks des überragenden Sami Khedira ist Juventus Turin wieder näher an das Spitzenduo in der italienischen Fußball-Meisterschaft herangerückt. Beim 6:2 (2:1)-Erfolg des Rekordmeisters bei Udinese Calcio am Sonntag traf der Weltmeister per Kopf zunächst zur 2:1-Führung in der 20. Minute. Mit einem Volleyschuss erzielte Khedira das 4:2 (59.) und markierte in der 87. Minute auch das 5:2 in der turbulenten Partie. Juve liegt nun noch drei Punkte hinter dem SSC Neapel und einen hinter Inter Mailand. Neapel und Inter hatten sich am Samstag 0:0 getrennt.

Japan: Trotz des frühen Führungstreffers von Lukas Podolski hat sein Club Vissel Kobe in der J-League eine Niederlage hinnehmen müssen. Podolski traf in der 13. Minute mit rechts zum 1:0 und erzielte seinen fünften Saisontreffer. (Foto: dpa)

Der 1. FC Nürnberg bleibt dem souveränen Spitzen-Duo in der 2. Fußball-Bundesliga auf den Fersen. Die Franken bezwangen am Sonntag Dynamo Dresden durch den Siegtreffer von Cedric Teuchert 2:1 (1:0) und verteidigten mit nun 22 Punkten hinter Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf (28) und Holstein Kiel (25) Rang drei. Im Abstiegskampf hat der MSV Duisburg beim Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern durch den Treffer von Justin Bomheuer einen wichtigen 1:0-Sieg geschafft und Jahn Regensburg in der Tabelle überflügelt. Die Oberpfälzer verloren am Sonntag trotz langer Überzahl bei Erzgebirge Aue mit 0:1.

Die großen Verlierer im Kampf um den Klassenerhalt sind neben Kaiserslautern Greuther Fürth und der 1. FC Heidenheim. »Jedem sollte der Ernst der Situation klar sein«, sagte Fürths Abwehrspieler Maximilian Wittek nach der 1:3-Niederlage bei Union Berlin.

Nicht viel besser läuft es für die seit fünf Spielen sieglosen Heidenheimer, die in Ingolstadt 0:3 unterlagen. Der Bundesligaabsteiger hingegen konnte sich mit dem Sieg und dem dritten Spiel in Serie ohne Niederlage ein wenig befreien. Umjubelt war das Comeback von Moritz Hartmann nach zehn Monaten Verletzungspause. »Der Sieg war extrem wichtig, damit wir etwas vorwärtskommen in der Tabelle«, sagte Ingolstadts Torjäger.

Nach der dritten Auswärtsniederlage in Serie wird die Situation für den VfL Bochum unter Interimstrainer Jens Rasiejewski immer kritischer. Beim 0:1 in Braunschweig zeigte die Revierelf aber eine ansehnliche Leistung. »Es ist absolut ärgerlich, dass wir ein gutes Spiel machen, aber am Ende mit leeren Händen nach Hause fahren«, meinte Bochums Abwehrspieler Maxim Leitsch.

An der Tabellenspitze unterstrich Fortuna Düsseldorf seine Ausnahmestellung in der Liga. Mit dem neunten Sieg aus dem elften Spiel marschieren die Rheinländer souverän voran. »Was wir im Moment Woche für Woche auf den Platz bringen, das ist schon aller Ehren wert«, befand Kapitän Oliver Fink nach dem 1:0-Erfolg gegen den mittlerweile schon seit fünf Spielen sieglosen Bundesligaabsteiger Darmstadt 98. Den Siegtreffer für die Düsseldorfer, die am Dienstag im DFB-Pokal auf Borussia Mönchengladbach treffen, erzielte der Belgier Benito Raman.

Überraschend stabil hält sich Aufsteiger Holstein Kiel auf Rang zwei. Den vierten Sieg in Serie sicherten Marvin Duksch und Steven Lewerenz zum 2:1 gegen Arminia Bielefeld. Auch Trainer Markus Anfang kann kaum glauben wie stark seine Mannschaft derzeit spielt. »Es ist wirklich nicht normal, was gerade abläuft. Großer Respekt.«

Thomas Müller hat sich beim 1:0-Sieg des FC Bayern München beim Hamburger SV nach Informationen der »Bild«-Zeitung einen Muskelbündelriss zugezogen. Wie das Blatt am Sonntagabend weiter berichtete, drohe der Weltmeister wegen der Verletzung im rechten Oberschenkel fünf bis sechs Wochen auszufallen. Eine offizielle Diagnose stand am Sonntagabend noch aus, nachdem Müller in München untersucht werden sollte. Zuvor hatte auch »Sport Bild« von einem drohenden Ausfall des 28-Jährigen berichtet.

Der Angreifer war am Samstag in Hamburg zur Halbzeit eingewechselt worden und bereitete trotz der Blessur noch den Siegtreffer durch Corentin Tolisso in der 52. Minute vor, ehe er kurz darauf wieder den Platz verlassen musste. Die Bayern treffen in der neuen Woche sowohl im DFB-Pokal als auch in der Bundesliga auf RB Leipzig.

Der Titeltraum der deutschen U17-Fußballer ist im Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Indien geplatzt. Die Auswahl von Trainer Christian Wück unterlag im Brasilien trotz starker Leistung und 1:0-Führung mit 1:2 (1:0) und muss vorzeitig die Heimreise antreten. Vor 66 600 Zuschauern in Kolkata war die DFB-Elf lange das bessere Team, gab die Partie dann gegen den dreimaligen U17-Champion aber aus der Hand. Kapitän Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV erzielte das einzige Tor für Deutschland (21. Minute/Foulelfmeter).

Nach einer etwas wackeligen Anfangsphase mit einem Pfostentreffer für Brasilien (6.) bekamen die DFB-Junioren das Spiel immer besser in den Griff. Das Führungstor durch Torjäger Arp per Foulelfmeter war daher verdient. Der Wolfsburger John Yeboah hatte zuvor den Ball erobert und war im Strafraum gefoult worden.

In der zweiten Halbzeit kamen die Südamerikaner besser ins Spiel, drängten auf den Ausleich und trafen durch einen Volley-Knaller von Weverson (71.). Nur sechs Minuten später entschied Paulinho mit einem sehenswerten Distanzschuss die Partie (77.). Brasilien trifft nun im Halbfinale am Mittwoch auf Vize-Europameister England. Den anderen Endspiel-Teilnehmer ermitteln Mali und U17-Europameister Spanien.

Die Viertelfinal-Teilnahme war das beste WM-Ergebnis einer deutschen U17-Nationalelf seit dem dritten Platz 2011. Die Wück-Auswahl hatte die Gruppenphase nach zwei Siegen und einer Niederlage auf Rang zwei beendet und im Achtelfinale Kolumbien mit 4:0 (2:0) besiegt.

Der FC Bayern hat die Saison 2016/17 mit einem Rekordumsatz abgeschlossen und so viel Gewinn gemacht wie noch nie. Trotz des Ausscheidens im Champions-League-Viertelfinale und dem verpassten DFB-Pokalfinale setzte der Fußball-Rekordmeister 640,458 Millionen Euro um. Dieser Wert war bei den Münchner ebenso unerreicht wie der Gewinn nach Steuern von 39,19 Millionen Euro.

Zum vierten Mal liegt der Umsatz der vom Stammverein ausgelagerten FC Bayern München AG über der Marke von einer halben Milliarde Euro und in ähnlichen Sphären wie die europäischen Fußball-Topvereine FC Barcelona, Real Madrid und Manchester United. Der Gewinn lag um 18,6 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge lobte seinen Verein bei der Vorstellung der Zahlen als »gutes Beispiel für seriöse und solide Finanzpolitik«.

Mit dem höchsten Saisonsieg hat sich der SV Wehen Wiesbaden erfolgreich auf den Pokal-Hit gegen Schalke 04 eingestimmt. Die Hessen feierten am Samstag einen 5:0 (1:0)-Erfolg beim Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers und festigten mit 26 Punkten den vierten Tabellenplatz in der 3. Fußball-Liga. »Wir sind sehr, sehr glücklich, dass wir hier bestanden haben«, sagte Trainer Rüdiger Rehm.

Der Auftritt seiner Mannschaft stellte ihn vor dem Zweitrundenspiel im DFB-Pokal gegen Schalke am Dienstag (18.30 Uhr) aber trotz des klares Sieges nicht restlos zufrieden. »Das Ergebnis hat den Spielverlauf nicht widergespiegelt. In der ersten Halbzeit hat uns Torwart Markus Kolke im Spiel gehalten«, resümierte Rehm.

Sascha Mockenhaupt (21. Minute) gelang die glückliche Pausenführung für die Gäste, die auch in der zweiten Hälfte noch einige brenzlige Situationen zu überstehen hatten. Stephan Andrist (55.), Manuel Schäffler (74./86.) und Robert Andrich (83.) sorgten schließlich für die weiteren Wiesbadener Tore.

Schlagworte in diesem Artikel

  • 1. FC Kaiserslautern
  • 1. FC Nürnberg
  • Andrés Iniesta
  • Arminia Bielefeld
  • Borussia Mönchengladbach
  • Christian Wück
  • DFB-Pokal
  • Darmstadt 98
  • Deutsche Fußballnationalmannschaft
  • Dynamo Dresden
  • Erzgebirge Aue
  • FC Arsenal
  • FC Barcelona
  • FC Bayern München
  • FC Everton
  • FC Málaga
  • FC Sevilla
  • FC Valencia
  • FC Würzburger Kickers
  • Fortuna Düsseldorf
  • Fußballmeisterschaften
  • Hamburger SV
  • Holstein Kiel
  • Inter Mailand
  • Jahn Regensburg
  • José Mourinho
  • Juventus Turin
  • Karl Heinz
  • Karl-Heinz Rummenigge
  • Lukas Podolski
  • MSV Duisburg
  • Manchester United
  • Markus Anfang
  • Mesut Özil
  • Premier League
  • Real Madrid
  • Sami Khedira
  • Schalke 04
  • Siegtreffer
  • SpVgg Greuther Fürth
  • Steven Lewerenz
  • Thomas Müller
  • Udinese Calcio
  • Union Berlin
  • VfL Bochum
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos