Sport

Mischa Zverev feiert Premieren-Titel

Nach seiner perfekten Wimbledon-Generalprobe und dem Premieren-Titel auf der ATP-Tour bedankte sich Mischa Zverev bei seinem Bruder Alexander. Der Jüngere der beiden Zverevs, großer deutscher Hoffnungsträger für den Tennis-Klassiker in London, hatte aus der Ferne die Daumen gedrückt. »Er hat mir viel Selbstvertrauen gegeben. Er hat gesagt, du kannst Titel gewinnen«, erzählte der 30-jährige Mischa Zverev am Samstag nach seinem Endspiel-Erfolg von Eastbourne und fügte hinzu: »Ich wollte nicht der Einzige in der Familie sein, der keinen Titel gewonnen hat.«
01. Juli 2018, 21:57 Uhr
DPA
Für Mischa Zverev ist der Sieg in Eastbourne der erste auf der ATP-Tour. 	(dpa)
Für Mischa Zverev ist der Sieg in Eastbourne der erste auf der ATP-Tour. (dpa)

Nach seiner perfekten Wimbledon-Generalprobe und dem Premieren-Titel auf der ATP-Tour bedankte sich Mischa Zverev bei seinem Bruder Alexander. Der Jüngere der beiden Zverevs, großer deutscher Hoffnungsträger für den Tennis-Klassiker in London, hatte aus der Ferne die Daumen gedrückt. »Er hat mir viel Selbstvertrauen gegeben. Er hat gesagt, du kannst Titel gewinnen«, erzählte der 30-jährige Mischa Zverev am Samstag nach seinem Endspiel-Erfolg von Eastbourne und fügte hinzu: »Ich wollte nicht der Einzige in der Familie sein, der keinen Titel gewonnen hat.«

Mit dem 6:4, 6:4 gegen den Slowaken Lukas Lacko unterstrich der ältere Bruder von Deutschlands momentan bestem Tennisspieler nur zwei Tage vor dem Wimbledon-Auftakt seine starke Form auf Rasen. Der 21-jährige Alexander Zverev musste unterdessen in der Endphase des Matches im von Eastbourne rund zwei Stunden entfernten Wimbledon seine Interview-Pflichten als Nummer vier der Setzliste erfüllen.

Gleich acht Deutsche sind am Montag beim wichtigsten Grand-Slam-Turnier im Einsatz. Die beiden Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff, die ehemalige Top-Ten-Spielerin Andrea Petkovic sowie die Qualifikantinnen Antonia Lottner und Mona Barthel treten jeweils um 11.30 Uhr Ortszeit (12.30 Uhr MESZ) an. Zudem sind die Erstrunden-Partien von Fed-Cup-Spielerin Julia Görges, Mallorca-Siegerin Tatjana Maria und Qualifikant Yannick Maden für den ersten Turniertag in London angesetzt.

Wie aus dem am Sonntag veröffentlichen Spielplan hervorgeht, bestreiten auch Titelverteidiger Roger Federer bei den Herren und die langjährige Nummer eins Serena Williams bei den Damen ihre ersten Partien. Für Serena Williams ist es nach ihrer Babypause der erste Auftritt beim Rasenklassiker seit zwei Jahren. Der zweimalige Sieger Andy Murray hat einen Tag vor dem Turnier-Auftakt seine Teilnahme doch noch verletzt abgesagt.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/import/Sport-Mischa-Zverev-feiert-Premieren-Titel;art481,453323

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung