Sport

Kaymer abgeschlagen

Der aufmunternde Zuschauer-Applaus konnte Martin Kaymer nach der Auftaktrunde beim Münchner Golfturnier kaum trösten. Der zweifache Majorsieger legte am Donnerstag einen mehr als mäßigen Start bei Deutschlands prestigeträchtigstem Europa-Tour-Event hin. Und seine Chancen, den Titel von 2008 zu wiederholen, sind schon nach dem ersten von insgesamt vier Turniertagen stark gesunken.
22. Juni 2017, 20:36 Uhr
DPA

Der aufmunternde Zuschauer-Applaus konnte Martin Kaymer nach der Auftaktrunde beim Münchner Golfturnier kaum trösten. Der zweifache Majorsieger legte am Donnerstag einen mehr als mäßigen Start bei Deutschlands prestigeträchtigstem Europa-Tour-Event hin. Und seine Chancen, den Titel von 2008 zu wiederholen, sind schon nach dem ersten von insgesamt vier Turniertagen stark gesunken.

Kaymer schaffte auf dem von Experten als eher leicht eingestuften 18-Loch-Kurs in Moosinning-Eichenried gerade mal den Platzstandard von 72 Schlägen – damit rangierte er nur auf dem geteilten 82. Platz. Der 32-Jährige haderte vor allem mit vielen vergebenen Putts, den kurzen Schlägen aus wenigen Metern Entfernung zum Loch. »Ich habe viele Chancen liegen lassen«, befand Kaymer nachdenklich. »Ich hatte neun machbare Chancen aus sechs, sieben Metern – wenn du davon nur eine nutzt, bleibt einiges auf der Strecke«, monierte er.

Beste Deutsche waren Alexander Knappe, Nicolai von Dellingshausen und Florian Fritsch, die allesamt 69 Schläge benötigten und den geteilten 27. Platz belegten. Einen sehr schlechten Auftakt erwischte Marcel Siem, der sogar 76 Versuche für die 18 Löcher brauchte und nur geteilter 147. war. In Führung bei dem mit zwei Millionen Euro dotierten Event in der Nähe des Münchner Flughafens lag der Australier Wade Ormsby (64 Schläge).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/import/Sport-Kaymer-abgeschlagen;art481,274281

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung