26. Februar 2017, 21:02 Uhr

»Ibra« sichert Ligapokal

26. Februar 2017, 21:02 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA
Doppeltorschütze für ManU: Zlatan Ibrahimovic. (Foto: dpa)

Zlatan Ibrahimovic hat Manchester United zum Sieg im englischen Ligapokal geschossen. Der schwedische Superstar erzielte am Sonntag zwei Tore beim 3:2 (2:1)-Erfolg gegen den FC Southampton. Ibrahimovic brachte den englischen Fußball-Rekordmeister in der 19. Minute in Führung und setzte drei Minuten vor dem Abpfiff auch den Schlusspunkt zum Sieg. Den weiteren Treffer markierte Jesse Lingard (38.). Southampton konnte durch Manolo Gabbiadini (45.+1/48.) im Londoner Wembleystadion zwischenzeitlich ausgleichen.

Manchesters Trainer José Mourinho hatte auf Bastian Schweinsteiger verzichtet. Man United sicherte sich die fünfte Ligapokal-Trophäe. Der FC Southampton hatte zuvor nur einmal im Ligapokal-Finale gestanden, 1979 aber gegen Nottingham Forest verloren.

Derweil wehren sich die Profis des englischen Fußball-Meisters Leicester City gegen aufkommende Vorwürfe, wonach sie am Rauswurf ihres Trainers Claudio Ranieri beteiligt gewesen sein könnten. Nationalspieler Jamie Vardy bezeichnete die Spekulationen am späten Samstagabend bei Instagram als »völlig unwahr und unbegründet«, obendrein seien sie »äußerst verletzend«. Der 65 Jahre alte Meistercoach genieße seinen ganzen Respekt, fügte Vardy an.

Torhüter Kasper Schmeichel befand bei der BBC, dass die Profis gar keinen Einblick in Vorstandsüberlegungen hätten. »Wir sind Spieler und wir können die Dinge nur auf dem Spielfeld beeinflussen. Wir haben keine Kontrolle darüber, was über unseren Köpfen auf der Vorstandsebene passiert«, sagte der Däne. »Sie werden sich nicht von irgendwelchen Spielern beeinflussen lassen.« Ranieri hatte im Vorjahr sensationell mit Leicester die Meisterschaft gefeiert.

In Spanien hat Lionel Messi dem FC Barcelona einen wichtigen Sieg im Titelrennen der Primera Division gesichert. Der Superstar erzielte am Sonntag in der 86. Minute den Siegtreffer zum 2:1 (0:0) bei Atlético Madrid. Im Estadio Vicente Calderon brachte Rafinha Barça in der 64. Minute in Führung. Diego Godin gelang sechs Minuten später der Ausgleich für Atlético. Nach der Niederlage hat der kleine Hauptstadt-Club aber praktisch keine Chancen mehr auf den Titelgewinn.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos