01. Oktober 2017, 21:42 Uhr

Eishockey

Eisbären verlieren Topspiel

01. Oktober 2017, 21:42 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

Die Eisbären Berlin haben den Sprung an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey-Liga DEL verpasst. Der Club verlor am Sonntag das Topspiel gegen die Adler Mannheim mit 3:4 (1:2, 1:1, 1:1) und bleibt mit 15 Punkten vorerst auf Platz zwei. Die Mannheimer kletterten durch den Auswärtssieg vorerst auf Platz drei.

Vor 12 877 Zuschauern in Berlin gingen die Mannheimer bereits nach 28 Sekunden durch Nationalmannschafts-Kapitän Marcel Goc in Führung. Nach dem 0:2 durch Phil Hungerecker (5.) egalisierten die Eisbären durch Daniel Fischbuch (15.) und Nicholas Petersen (22.) die Partie. Die Adler aber lagen nach dem 3:2 durch Chad Kolarik (32.) wieder vorn. Nach dem erneuten Ausgleich durch James Sheppard (51.) sorgte Mannheims Garrett Festerling 62 Sekunden später für die Entscheidung.

Die Düsseldorfer EG gewann dank dreier Treffer von Alexej Dmitriew (4./8./25.) mit 4:1 (3:0, 1:0, 0:1) in Iserlohn. Lukas Laub (16.) und Spencer Machacek (59.) erzielte die weiteren DEG-Tore. Iserlohns Johan Larsson konnte nur noch verkürzen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos