03. Februar 2019, 22:14 Uhr

Martin Hinteregger

Ein Gewinn für die Eintracht

03. Februar 2019, 22:14 Uhr
M. Hinteregger

Eintracht Frankfurt


Hinterher hat sich Martin Hinteregger auffällig zurückgehalten. Zum Gespräch ans Flatterband, dort wo die Journalisten stehen, kam der neue Eintracht-Verteidiger nicht, dabei scheut er nun wahrlich nicht das offene Wort. Das, zum Beispiel, war der Grund, weswegen er nach einem Blitztransfer überhaupt in Frankfurt spielt und nicht mehr beim FC Augsburg wie noch vor Wochenfrist. Es waren bewegende Tage, die hinter dem österreichischen Nationalspieler liegen, eben noch beinharter Abstiegskampf, im nächsten Moment schon mittendrin im Rennen um einen Europapokal-Rang. Und alle Vornamen seiner neuer Mitspieler kannte der 26-Jährige auch noch nicht.

Wie sollte er auch: Hinteregger, der sich drei Stunden vor Transferschluss am Donnerstag bis zum Saisonende zu Eintracht Frankfurt hatte ausleihen lassen, hat nur ein einziges Mal, und das beim Abschlusstraining, mit der neuen Mannschaft trainiert. Und musste am Samstag gleich gegen »die beste Mannschaft der Liga« (Trainer Adi Hütter) von Anfang an ran. Erschwerend kam bei seinem ersten Einsatz hinzu, dass er, als Linksfuß, auf der rechten Seiten spielen musste – das hat die ohnehin knifflige Aufgabe nicht gerade leichter gemacht. Für Hütter, der ihn aus Salzburger Zeiten kennt, hat er ein Debüt gegeben, mit dem er »sehr zufrieden« sei. Er sei im Laufe des Spiels »immer stärker und stärker geworden«. Unübersehbar war freilich auch, dass der gebürtige Kärtner anfangs große Mühe hatte mit dem Hochgeschwindigkeitsfußball der Borussen. Das wurde freilich in der zweiten Hälfte merklich besser. (Foto: ov)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eintracht Frankfurt
  • FC Augsburg
  • Fußball
  • Journalisten
  • Martin Hinteregger
  • Wörter
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.