01. Mai 2017, 21:11 Uhr

Chelsea nicht zu stoppen

01. Mai 2017, 21:11 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA
Chelseas Gary Cahill (r.) bringt sein Team beim FC Everton mit 2:0 in Führung.

In der englischen Premierleague hat Tabellenführer FC Chelsea den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Beim 3:0 (0:0) beim FC Everton trafen Pedro (66.), Gary Cahill (79.) und Willian (86.) für die Blues.

Unterdessen erlebte der FC Arsenal in Tottenham einen weiteren Rückschlag. Die Gunners um Mesut Özil unterlagen im Nord-London-Derby bei Tottenham Hotspur mit 0:2 (0:0) und werden am Saisonende erstmals seit 22 Jahren in der Premier-League-Tabelle hinter dem Lokalrivalen stehen. Dele Alli (55.) und Harry Kane (58./Foulelfmeter) sorgten für den Spurs-Erfolg.

Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola kam mit Manchester City in Middlesbrough nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus. City blieb bei vier verbleibenden Spielen auf dem vierten Platz hinter Jürgen Klopps FC Liverpool. Sergio Agüero (69./Foulelfmeter) und Gabriel Jesus (85.) trafen für die Citizens, nachdem Boro durch Álvaro Negredo (38. Minute) und Calum Chambers (77.) zweimal geführt hatte.

Auch Lokalrivale Man United verpasste es, sich in der Tabelle zu verbessern. Das 1:1 (1:0) zu Hause gegen Abstiegskandidat Swansea City war bereits das 14. Liga-Remis für den Rekordmeister.

Spannend bleibt der Titelkampf in der spanischen Primera Division zwischen den punktgleichen Spitzenclubs Real Madrid und FC Barcelona. Die Katalanen entschieden am Samstag das Stadtderby gegen Espanol mit 3:0 für sich, zogen nach Punkten wieder mit Real gleich und übernahmen die Tabellenführung. Luis Suárez (50./87. Minute) und der Ex-Bundesliga-Profi Ivan Rakitic (76.) erzielten die Tore.

Zum 2:1 (1:0)-Erfolg von Real Madrid gegen den FC Valencia trafen Cristiano Ronaldo (27. Minute) und Marcelo (86.).

In Frankreich hat Trainer Lucien Favre mit dem OGC Nizza dem französischen Meister Paris St. Germain einen herben Rückschlag im Kampf um die Titelverteidigung verpasst. Der Tabellendritte aus Nizza bezwang den Club aus der Hauptstadt mit 3:1 (1:0). Der Tabellenzweite PSG verpasste es damit, nach Punkten wieder zu Spitzenreiter AS Monaco aufzuschließen. Monaco hat weiter drei Zähler Vorsprung und noch ein Spiel mehr zu bestreiten. Für Nizza trafen Mario Balotelli (26. Minute), Ricardo Pereira (48.) und Anastasios Donis (90.+3). Das Tor von Marquinhos (64.) war für das Gäste-Team um Weltmeister Julian Draxler zu wenig. In der hektischen Nachspielzeit sahen Thiago Motta und Angel di Maria überdies noch Rote Karten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos