01. Juni 2017, 22:18 Uhr

Tennis

Becker schließt Hilfe für Kerber nicht aus

01. Juni 2017, 22:18 Uhr
Boris Becker

Boris Becker hat nicht ausgeschlossen, dass er der in der Krise steckenden Tennis-Weltranglisten-Ersten Angelique Kerber helfen würde, wenn diese darum bittet. »Ruft sie an, können wir auf alle Fälle reden«, sagte Becker der »Bild«-Zeitung. Wie in der Vergangenheit öfters betont, komme es ihm bei seiner nächsten Aufgabe nicht darauf an, ob es sich beim Schützling um eine Frau oder einen Mann handele. Wichtiger seien die »Chancen, Grand Slams zu gewinnen und die Nr. 1 zu werden oder zu bleiben«, sagte Becker.

Allerdings ist unwahrscheinlich, dass der 49-Jährige tatsächlich als Coach von Kerber tätig wird und sie das ganze Jahr über auf der Tour begleitet. Wahrscheinlicher ist eher, wenn überhaupt, eine Rolle als temporärer Berater. Das hatte auch Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner zuletzt vorgeschlagen. Es gebe kaum einen, der besser wisse, wie man mit Druck umgeht als Becker, hatte Rittner gesagt.

Der dreimalige Wimbledonsieger war bis Ende 2016 drei Jahre lang als Coach von Novak Djokovic tätig und feierte mit dem Serben mehrere Grand-Slam-Titel. Unter anderem gewann er mit Djokovic im vergangenen Jahr die French Open in Paris.

Dort war Kerber am Sonntag gleich zum Auftakt gegen die Russin Jekaterina Makarowa ausgeschieden. Die Kielerin setzte damit ihre sportliche Talfahrt fort. Derzeit ist sie in Polen bei ihren Großeltern abgetaucht, um über das weitere Vorgehen nachzudenken. (Foto: dpa)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Angelique Kerber
  • Barbara Rittner
  • Boris Becker
  • Novak Djokovic
  • Tennis
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.