12. April 2013, 19:08 Uhr

Radtour: Schilder weisen von See zu See

Wölfersheim (pm). Radfahrer können jetzt noch besser die Wetterauer Seenplatte erkunden: Nach intensiver Planung wurde die Rundtour vorbei an den südlichen Seen des Gebietes beschildert.
12. April 2013, 19:08 Uhr
Mit und ohne Radl da: Dieter Müller, Reiner Wengorsch, Rouven Kötter und Bertin Bischofsberger. (Foto: pv)

Bei der Wetterauer Seenplatte handelt es sich um die durch den Braunkohletagebau entstandenen Seen und Teiche rund um Echzell, Hungen, Reichelsheim und Wölfersheim.

2008 war eine Arbeitsgemeinschaft gegründet worden mit dem Ziel, die Lebensqualität und den Wohn- und Freizeitwert der Region zu verbessern, sie für den Tourismus attraktiver zu machen und somit auch wirtschaftlich zu fördern. In den Bereichen Naherholung, Sport, Landschaftskunst, Erhalt des Kulturerbes und Naturschutz arbeiten die Kommunen seither enger zusammen.

Zur Landesgartenschau in Bad Nauheim wurde erstmals eine gemeinsame Radfahrkarte präsentiert. In der Karte sind zwei Routen zu finden. Die nördliche führt vom Wölfersheimer See nach Inheiden und wieder zurück. Sie beinhaltet den oberen und unteren Knappensee, die Gewässer in Inheiden und Wölfersheim, den Teich Heldt sowie den Barbarasee. Die südliche Tour führt vom Wölfersheimer See über Reichelsheim und Echzell und steuert die dortigen Seen an. Durch den Schnittpunkt am Wölfersheimer See lassen sich beide Touren zu einer großen Strecke kombinieren.

Die südliche Runde wurde mehrmals abgefahren, um Standorte für Schilder festzulegen und die Zahl der notwendigen Schilder zu ermitteln. Als dann die Schilder gestaltet und gefertigt waren, mussten sie nur noch auf der Strecke angebracht werden.

Die Bürgermeister Bertin Bischofsberger (Reichelsheim), Reiner Wengorsch (Hungen), Dieter Müller (Echzell) und Rouven Kötter (Wölfersheim) machten sich unlängst ein Bild davon. »Die Angebote und Möglichkeiten an den einzelnen Gewässern ergänzen sich gegenseitig. Mit der Beschilderung der ersten Rundtour wird die Wetterauer Seenplatte auch für Besucher mit wenig Ortskenntnis erlebbar«, heißt es in der Pressemitteilung der Rathauschefs.

Offiziell eingeweiht werden soll der neu beschilderte Radweg mit einer geführten Tour, der genaue Termin steht noch nicht fest.

Im nächsten Schritt soll auch der nördliche Teil der Tour ausgeschildert werden. Wenn möglich, soll das noch in diesem Jahr passieren, spätestens jedoch im nächsten.

Auch die Radfahrkarte mit beiden Routen soll in einer besseren Qualität neu aufgelegt werden. Die Karte wird dann wieder kostenlos in den Rathäusern erhältlich sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bertin Bischofsberger
  • Dieter Müller
  • Radtouren
  • Reichelsheim
  • Reiner Wengorsch
  • Rouven Kötter
  • Wölfersheimer See
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.