18. Juni 2010, 15:20 Uhr

Bläserklasse: Schon Filmmusik, Walzer und Miller gelernt

Wölfersheim (sto). Die mit dem Schwerpunkt Musik ausgestattete Singbergschule besitzt seit diesem Schuljahr eine Bläserklasse, die am Donnerstag zusammen mit dem Jugendblasorchester des TV 06 aus Berstadt unter Andreas Weinelt ihr erstes Konzert in der Wetterauhalle gab.
18. Juni 2010, 15:20 Uhr

Im ersten Teil konnten die Zuhörer ganz den Künsten der 26 Jung-Bläser vom Singberg lauschen. Unter der Leitung von Christina Dern spielten sie Melodien aus dem gesamten Spektrum der Blasmusik. Von Symphonien über Filmmusik, Glenn-Miller-Sound bis hin zu Walzer und Marsch reichte die Palette.

Angetan zeigten sich die Besucher auch von Teil II. Das im siebenten Jahr bestehende Jugendblasorchester bot schwierigere Stücke. Auch hier spannte sich der Bogen von Filmmusik über Glenn Miller bis hin zur mitgeklatschten Pizzicato-Polka von Johann Strauß.

Im letzten Teil des Programms spielten beide Bläsergruppen gemeinsam, so dass es etwas eng auf der Bühne wurde. Aber auch das klappte unter der Regie von Andreas Weinelt vorzüglich. Weinelt sprach die Hoffnung aus, dass sich möglichst viele Teilnehmer des Abends einst in Musikerkreisen träfen. Das Konzert endete mit dem Beatles-Hit »I want to hold your hand«.

Die Fünftklässler üben in jeweils drei Stunden pro Woche, wie man Saxophon, Posaune, Trompete und anderen Blasinstrumenten schöne Töne entlockt. Eine Stunde mit einzelnen Gruppen decken Mitglieder des Berstädter Blasorchesters ab, die beiden anderen mit der ganzen Klasse eine Lehrkraft der Schule.

Die Schüler können musikalisch bei Null beginnen. Nach dem Ende des Schuljahrs können sie ein zweites dranhängen. Dann sollen die Fähigkeiten vorhanden sein, sich einem Orchester anzuschließen. Die Instrumente sind Eigentum der Schule und konnten aufgrund der Initiative des Fördervereins der Wölfersheimer Schulen angeschafft werden.

Nach den Sommerferien wird eine neue Bläserklasse 5 gebildet, 17 Schüler sind nach Auskunft der Schule schon angemeldet. »20 sollten es sein, damit die Sache Sinn macht«, betonte der musikalische Leiter der Schule, Bardo Langsdorf, am Donnerstagabend.

Veranstalter des Konzerts war der Förderverein, dessen 2. Vorsitzende Christa Diether von 20 000 Euro für die Ausrüstung der neuen Musikklasse sprach. Sie dankte für Spenden aus den Reihen des Elternbeirats, des Kreises und mehrerer Firmen. Für Spenden gibt es unter dem Stichwort »Bläserklasse« bei der Sparkasse Oberhessen (BLZ 51850079) das Konto 0027053637.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Filmmusik
  • Glenn Miller
  • Musikverein Griedel
  • Schuljahre
  • Sinfonien
  • Sparkasse Oberhessen
  • Walzer
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos