Wölfersheim

Ein-Loch-Golf-Club wird zur »Erbmonarchie«

Wölfersheim-Berstadt (sto). Zentraler Punkt der Hauptversammlung des Golfclubs im »Berstädter Hof« waren die Vorstandswahlen. Schon vor Jahresfrist hatte der Vorsitzende Bernd Stüber angekündigt, dass er für eine weitere Amtszeit 2009 nicht mehr zur Verfügung stünde.
03. April 2009, 15:02 Uhr
Der neue  Vorstand des Ein-Loch-Golfclubs: (von links) Timo Stüber, Gerhard Gerullis, Horst Kälberer, Bernd Stüber,  Andreas Sto
Der neue Vorstand des Ein-Loch-Golfclubs: (von links) Timo Stüber, Gerhard Gerullis, Horst Kälberer, Bernd Stüber, Andreas Storck, Thomas Schmidt sowie Neumitglied Timo Hahn. (Foto: Storck)

Wölfersheim-Berstadt (sto). Zentraler Punkt der Hauptversammlung des Golfclubs im »Berstädter Hof« waren die Vorstandswahlen. Schon vor Jahresfrist hatte der Vorsitzende Bernd Stüber angekündigt, dass er für eine weitere Amtszeit 2009 nicht mehr zur Verfügung stünde.

Den gewünschten »frischen Wind« soll nun Stübers Sohn Timo in den kleinen Verein bringen. Dem entsprechenden Vorschlag des »Alten« stimmten die anwesenden Mitglieder einstimmig zu und ebneten den Weg für die Erbmonarchie im Ein-Loch-Golfclub »Über den Kellern«.

Auch der 2. Vorsitzende Horst Kälberer trug sich mit Rückzugsgedanken. Sein Wunschkandidat Wilfried Klein war jedoch nicht durchzusetzen. So kandidierte Kälberer erneut und wurde gewählt. Keinen Hauch von Amtsmüdigkeit zeigten Schriftführer Andreas Storck und Rechner Gerhard Gerullis, der schwarze Zahlen präsentieren konnte. Per Akklamation wurden sie wiedergewählt, ebenso die Beisitzer Thomas Schmidt und Edwin Mörschel. Und der Alt-Vorsitzende Bernd Stüber wurde zum dritten Beisitzer gewählt. Der Vorschlag von Werner Storck, angesichts der zahlreichen weiblichen Mitglieder eine Frauenreferentin zu wählen, wurde abgelehnt.

Groß war das Interesse an der Funktion des Kassenprüfers. Hier dürfte der Bericht der diesjährigen Prüfer motiviert haben: Sie hatten Rechner Gerullis nicht nur eine exzellente Kassenführung bescheinigt, sondern auch die vorzügliche Verpflegung bei der sehr ausführlichen Revision gelobt. Erst nach geheimerAbstimmung waren Helmut Schneider, Wilfried Klein, Patrick Nowakowski und Michael Käs gewählt.

Einstimmig in den Club aufgenommen wurde danach Timo Hahn. Er hatte sich empfohlen als »Schwergewicht der Berstädter Kulturlandschaft« und seine Ämter als 2. Vorsitzender im Schläferclub sowie als erster Mann im TV 06 und in der Vereinsgemeinschaft.

In seinem Jahresbericht ging Bernd Stüber auf die HR-Sendung »Dolles Dorf« über Berstadt ein. Hier wurde der Ein-Loch-Golf-Club intensiv vorgestellt, was den Club weit über Hessens Grenzen hinaus bekannt gemacht habe.

Stüber erwähnte weiter das Golfturnier und den Ausflug, den man zum Marsch ins Wölfersheimer Anglerheim umfunktioniert hatte. Mit Erfolg: Auch 2009 soll marschiert werden, diesmal nach Münzenberg.

Am 2008er Golfturnier am Fronleichnamstag wurde Dietmar Völbel mit neuem Platzrekord (drei Schläge) Clubmeister vor Thomas Schmidt und Horst Kälberer. Völbel gilt auch heuer am 11. Juni (Fronleichnam) als Favorit der »Berstadt Open«, derzeit trainiert er bereits in seiner Wahlheimat Florida.

Der Vorschlag aus der Versammlung, differenzierte Altersklassen bei dem Turnier einzuführen, wurde abgelehnt: Es bleibt bei der Männer-, Frauen- und Kinderkonkurrenz.

Im weiteren Verlauf des Abends beschlossen die Mitglieder, sich in diesem Jahr noch neue Clubkleidung anzuschaffen, die teils aus der Clubkasse und teils privat finanziert werden soll.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/woelfersheim/art571,31000

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung