Rosbach

Auch Rosbach testet »Kaugummi-Asphalt«

Rosbach v. d. H. (pm). Nach Bad Nauheim und Bad Vilbel testet auch Rosbach den neuen »Kaugummi-Asphalt«. Mit ihm sollen die gerade nach der Frostperiode vermehrt auftretenden Schlaglöcher schneller repariert werden können.
18. Februar 2013, 11:03 Uhr
Stadtrat Arndt Schöniger, die Vertreterin der Vertriebsfirma, Bürgermeister Detlef Brechtel und Herbert Wyrwoll (v. l.) begutachten den Einbau des »Kaugummi-Asphalts« in der Kurt-Schumacher-Straße. 	(Foto: pv)
Stadtrat Arndt Schöniger, die Vertreterin der Vertriebsfirma, Bürgermeister Detlef Brechtel und Herbert Wyrwoll (v. l.) begutachten den Einbau des »Kaugummi-Asphalts« in der Kurt-Schumacher-Straße. (Foto: pv)

Der Geräteverleih Wetterau aus Bad Nauheim vertreibt den neuen Asphalt. Anders als herkömmlicher Kaltasphalt soll sich das Material mit dem vorhandenen Straßenbelag verbinden. Die Vorteile laut Hersteller: Der Asphalt ist sofort einsetzbar, der Verkehr kann schnell freigegeben werden. Er ist anwendbar bei Frost, Nässe oder Sonnenschein – bei Verarbeitungstemperaturen von minus 10 bis plus 45 Grad. Auch kann man ihn offen bis zu zwei Jahre lang lagern, er sei umweltfreundlich und frei von Lösungsmitteln.

Das Schlagloch wird nur grob mit einem Besen vorgereinigt und kann dann sofort mit dem Asphalt verfüllt werden, erläuterte ein Vertreter der Vertriebsfirma den Bauhofmitarbeitern. Die schwarze Asphaltmasse dehnt sich aus, wird mit Stampfer oder Rüttelplatte verdichtet. Anschließend kann die Straße sofort freigegeben werden, da sich durch das Überfahren die Masse weiter verdichtet.

Wie Bürgermeister Detlef Brechtel bei einem Ortstermin mitteilte, wird man das Material im Stadtgebiet testen, um die in den vergangenen Jahren verstärkten Bemühungen zur Verbesserung des Straßenzustandes weiter voranzutreiben. Interessant sei das neue Material, weil es auch unter widrigen Witterungsverhältnissen eingebaut werden und man Straßenschäden deshalb zeitnah beseitigen könne.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/rosbach/art570,78832

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung