Reichelsheim

Kochbücher und kultige Mützen sind der Renner

Reichelsheim-Dorn-Assenheim (hh). Gerhard Rack kocht gerne und hält deshalb Ausschau nach dem neuesten Werk aus Alfons Schuhbecks Küche. Doch weder bei der Weihnachtsbuchausstellung noch im Katalog wird er fündig. Kein Problem für Andrea Stiefmeier, »das finden wir schon irgendwo« – und schon ist der Titel notiert.
15. November 2012, 09:43 Uhr
chh_Buchausdtellung_131858
Für jeden etwas dabei: Während die Kinder in Weihnachtsgeschichten mit der Kuh Lieselotte stöbern, stehen bei den Erwachsenen Koch- und Häkelbücher hoch im Kurs. (Foto: hh)

Die Leiterin der katholischen Bücherei hat für jeden Besucher eine Auskunft parat. So war das Pfarrheim wieder eine Woche lang ein einziger Bazar, bei dem es für Leseratten und Bücherwürmer vieles zu entdecken gab.

»Kochbücher liegen im Trend«, sagt Stiefmeier, »da machen sich die vielen Fernsehsendungen bemerkbar«. Doch das Publikum liebt’s praktisch, der Renner sind heuer kultige Mützen. Verschiedene Modelabels lassen ihre Kunden selber häkeln und dies nach druckfrischen Anleitungen. Egal, ob eine bunte Haube zum Skifahren oder lieber etwas dezentes für den Abendspaziergang, »die Besucher waren geradezu verrückt nach modischen Mützenmodellen und erhoffen sich von der Lektüre viele neue Ideen«. Und nicht nur, dass die ersten Leser ihre gehäkelten Exemplare gleich selber mitbrachten, der Mützenboom verläuft quer durch alle Geschlechter und Generationen.

Pelzig, gehörnt und gestachelt, das ist der Grüffelo, eine Mixtur aus Alligator, Stachelschwein und Grizzlybär. Und dieser Grüffelo war der Liebling der Kinder beim Bilderbuchkino.Yvonne Scoggins, Sybille Seeger-Weitz und Tatjana Balser stießen das Tor zur Erlebniswelt zwischen Buch und Musik weit auf. Die Kleinen erfuhren nicht nur Neues von dem lustigen Gesellen, sondern sangen und tanzten auch zu den Geschichten oder malten das Gehörte.

Um Abwechslung in der heimischen Bücherkiste zu garantieren, stöberte das Team um Stiefmeier wieder in Buchhandlungen oder auf der Messe nach Neuerscheinungen und Bestsellern. Sei es als Geschenk, zum eigenen Vergnügen oder das Gotteslob zur Erstkommunion: Die Auswahl an Literatur, Spielen und Kalendern war groß. Erstmals boten auch die Gruppenstundenkinder selbst gebastelten Baumschmuck zum Verkauf an. Bei soviel geistiger Nahrung durfte die Praxis natürlich nicht fehlen. Im Literaturcafé lud leckerer Kuchen und frisch gebrühter Kaffee zum Gedankenaustausch ein.

Nach Interessenschwerpunkten gefragt, hört man teils die bekannten Klischees: Die Mädchen schauen nach Pferdebüchern, die Jungs sehnen sich bei Star Wars nach den Jedi-Rittern. Für die ganz Kleinen hingegen sind die Olchis ein absolutes Muss. Die kultigen, quirligen Wesen hausen auf einer Müllkippe und haben jede Menge Abenteuer zu bestehen.

»Wir haben viele Neukunden gewonnen«, zieht das Büchereiteam ein positives Resumee, insbesondere die Pfarrgruppe mit Florstadt habe ein weiters Leserpotenzial eröffnet. Durch Buchpatenschaften soll trotz knapper Kassen das Angebot erweitert werden. Dabei kaufen Paten ein Buch und stellen es der Bücherei nach der Lektüre zur Verfügung.

Schließlich engagiert sich die Bücherei auch über Dorn-Assenheim hinaus, so ordern besonders die städtischen Kindergärten altersgerechten Lesestoff. Stiefmeier: »Wir sind die einzige Bücherei im Stadtgebiet, da ist die Nachfrage groß.«

Die Bücherei ist sonntags von 11 bis 12 und donnerstags von 17 bis 18 Uhr geöffnet. Die Ausleihe gratis.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/reichelsheim/art568,76064

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung