Ortenberg

Nach Brandserie in Hotel: Polizei nimmt Verdächtige fest

Ortenberg (pob/lk). In den vergangenen Wochen hat es gleich dreimal in einem leerstehenden Hotel »In den St. Wendelsgärten« gebrannt. Jetzt hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen.
29. Januar 2015, 19:23 Uhr

Polizeisprecher Erich Müller teilte am Donnerstag mit, einer der beiden, ein 20-Jähriger, sei am Montag beim Versuch, einen Brand zu legen, in der Tiefgarage des Hotels festgenommen worden. Bei seiner Vernehmung soll der junge Mann Hinweise auf einen 16-Jährigen gegeben haben, den die Polizei dann am Dienstag ebenfalls festgenommen hat. Bei dem Jugendlichen handelt es sich vermutlich um den Mittäter des 20-Jährigen. Die jungen Männer sind inzwischen wieder auf freiem Fuß, die Ermittlungen gegen sie laufen.

Zuletzt hatte es am Mittwoch, 7. Januar, in dem leerstehenden Hotel gebrannt (die WZ berichtete). Mehrere Einrichtungsgegenstände waren angezündet worden, ein Schaden von 10 000 Euro entstand. Nur wenige Tage zuvor hatte es im Gebäude einmal in der Tiefgarage und einmal in einem Zimmer des Hotel gebrannt. Die Polizei ging daher schnell davon aus, dass Brandstifter am Werk sind. Das Haus wurde daraufhin observiert.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/ortenberg/art566,99642

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung