17. Mai 2013, 20:38 Uhr

A5: Bis Ende August erhöhtes Staurisiko

Ober-Mörlen (en). Risse und Spurrinnen hat die A 5 zwischen den Anschlussstellen Ober-Mörlen und Friedberg. Ende August sollen die beseitigt sein: Ab Dienstag richtet Hessen Mobil, das frühere Amt für Straßen- und Verkehrwesen, eine elf Kilometer lange Baustelle auf Deutschlands wohl wichtigster Nord-Süd-Route ein.
17. Mai 2013, 20:38 Uhr
Ab Dienstag bis Ende August wird in Richtung Süden saniert. Das Staurisiko steigt. (Foto: Nici Merz)

Das kann die Staugefahr auf der viel befahrenen Strecke verstärken, räumt Pressesprecherin Claudia Scholten ein, aber mittels des automatischen Verkehrsleitsystems hoffe man einiges abfedern zu können.

Mit einer umfangreichen Ausbesserung der A5 erprobt Hessen neue Wege im Bereich des Baustellenmanagements. Es ist die erste Pilotbaustelle im Rahmen des bundesweiten Forschungsprogramms »Straße im 21. Jahrhundert – Innovativer Straßenbau in Deutschland«. Im Juni will Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer die Baustelle besuchen, die tagtäglich 110 000 Fahrzeuge passieren.

Am Dienstag beginnt Hessen Mobil mit der Einrichtung der Baustelle. Auf elf Kilometer Länge wird der Seitenstreifen instandgesetzt, auf sieben Kilometer der rechte Fahrstreifen. In jede Richtung stehen drei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Anschlussstelle Ober-Mörlen wird in Richtung Frankfurt gesperrt, die Raststätte Wetterau bleibt dagegen erreichbar.

Die Streckenbeeinflussungsanlage soll schon auf den Kilometern vor der Baustelle den heranrollenden Verkehrsteilnehmern die passende Geschwindigkeit mitteilen. Unter anderem damit hofft Hessen Mobil die erhöhte Staugefahr im Rahmen zu halten. Grundsätzlich gilt in der Baustelle Tempo 80, in der Gegenrichtung Tempo 100. Zudem kann rechtzeitig vor Gefahren gewarnt werden. Noch ein Nebeneffekt: Die Baustellenbeschilderung wird deutlich reduziert.

Umleitung – aber wohin?

Erstmals werden die dynamischen Informationstafeln innerhalb einer Baustelle eingesetzt, auch sie sollen Staus vermeiden helfen. Sie zeigen Reisezeiten, Verkehrsstörungen und Umleitungsempfehlungen an. Wobei auch Pressesprecherin Scholten die Grenzen der Umleitungsempfehlung in diesem Bereich kennt – wenn die A 5 dicht ist, weichen schon von sich aus so viele auf die B 3 aus, dass die auch im Nu völlig verstopft ist.

Und auch die von Hessen Mobil entwickelten Phasenpläne für den Auf- und Abbau einer Baustelle kommen zum ersten Mal offiziell zum Einsatz. Alle Arbeiten, die die Sperrung von mindestens einem Fahrstreifen erfordern, werden nachts in den verkehrsarmen Zeiten ausgeführt.

In der Gegenrichtung hatte es im vergangenen Herbst bei der Einrichtung eine folgenschwere Panne gegeben: Am 9. September, einem Sonntagabend, hatten binnen weniger Minuten unabhängig voneinander sechs Autos die gerade aufgestellten Warnbaken gerammt. Dabei war Blech im Wert von 7000 Euro verbeult worden.

Auch in den folgenden Wochen war es immer wieder zu Unfällen und in der Folge zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen gekommen – zum Teil im Bereich der Baustelle, zum Teil auch wegen der Baustelle. Die Sanierung des Seitenstreifens erfolgt bereits im Vorgriff auf dessen geplante zeitweise Nutzung bei hohem Verkehrsaufkommen als zusätzlichem Fahrstreifen.

Erstmals über einen größeren hessischen Autobahnabschnitt wird offenporiger Asphalt verlegt. Der gilt als besonders griffig und absorbiert Lärm. Das Pilotprojekt soll vertiefte Erkenntnisse über Lebensdauer und Verformungsverhalten des neuen Belags liefern. Das abgetragene Material wird wiederverwendet: 20 000 Tonnen Asphalt und 18 000 Tonnen Beton kommen als Trag- und Bindeschicht zurück auf die Straße.

Auf <%LINK auto="true" href="http://www.A5-Baustelle.de" text="www.A5-Baustelle.de" class="more"%> informiert Hessen Mobil über das Projekt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hessen Mobil
  • Peter Ramsauer
  • Pressesprecher
  • Reisezeit
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos