13. März 2011, 18:30 Uhr

955 Teilnehmer bei »Querfeldein«-Wanderung

Ober-Mörlen (hau). Nach dem buchstäblichen »Wintereinbruch« vom vergangenen Jahr suchten am Wochenende 955 Freizeitsportler aus 40 Wander- und sechs Ortsvereinen Frischluft bei der 34. EVG-Wanderung des »Querfeldein«. Die Strecken am Taunusrand boten eine Frühjahrskur bei mildem Wetter und schönen Aussichten.
13. März 2011, 18:30 Uhr
Die Pokalgewinner mit der »Querfeldein«-Vorsitzenden Helma Adelmann (links). (Fotos: Hausmanns)

Unter den EVG-Marschierern hatte einmal mehr die VSG Echzell mit 83 Teilnehmern die meisten Wanderer am Start. In gebührendem Abstand folgten Lindenstruth (55 Teilnehmer), Niederkleen und Bauernheim (beide 54), Gießen (51), Lich (49), Rockenberg (47), Wölfersheim (30), Schröck (26) Dorn-Assenheim und Trais-Horloff (beide 24). Vom Veranstalter gingen 16 Aktive auf die Strecke.

Aus Ober-Mörler Ortsvereinen machten sich 63 Mitglieder auf die Socken. Der (MCC) stellte mit 31 Wandervögeln das größte Team und verdiente sich zum dritten Mal in Folge den neuen Wanderpokal. Der wandert jetzt dauerhaft ins MCC-Vereinsheim. Für die Mörler Traktorfreunde, den jüngsten Ortsverein, starteten 19 Mitglieder, ferner waren neun Radsportler, und vier Tischtennis-Cracks dabei Start. Je einmal vertreten waren die KG Mörlau und die Feuerwehr.

»Querfeldein«-Vorsitzende Helma Adelmann dankte bei der Siegerehrung in der Usatalhalle allen Beteiligten. Unterwegs und in der Halle hatte der Verein für Stärkung gesorgt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos