20. Februar 2012, 19:53 Uhr

Nach Drogenverkauf brutal zusammengeschlagen?

Niddatal/Friedberg (sda). Räuberische Erpressung oder Körperverletzung? Diese Frage stand am Montag im Zentrum einer Verhandlung vor dem Friedberger Jugendschöffengericht. Um die Umstände der Tat zu klären, war das Gericht in die zweite Runde gegangen.
20. Februar 2012, 19:53 Uhr
(Foto: dpa)

Zwei junge Männer mussten sich wegen der Vorwürfe der räuberischen Erpressung und des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Nach einer ersten Verhandlung vor zwei Wochen waren einige Fragen ungeklärt geblieben, der Vorwurf der räuberischen Erpressung hatte sich nicht erhärtet. Am Montag wurden zwei weitere Zeugen gehört. Ein Urteil wurde noch nicht gesprochen.

Zwei junge Männer saßen auf der Anklagebank: Der 21-jährige David P. aus Karben und der gleichaltrige Michael S. aus Niddatal (beide Namen geändert, die Redaktion). Laut Anklageschrift sollen die beiden im Dezember 2010 einem Bekannten einen halben Schuhkarton voller Marihuana verkauft haben. Als der Abnehmer nicht den gesamten Betrag für die Drogen gezahlt habe, seien die beiden Angeklagten ausgerastet und hätten ihn brutal zusammengeschlagen. Zudem sollen sie das am Boden liegende Opfer dazu genötigt haben, 125 Euro zu zahlen.

Der 21-jährige P. aus Karben gab zu, das Opfer verprügelt zu haben. Den Vorwurf der räuberischen Erpressung stritt er jedoch ab: »Ich habe ihn geschlagen, um meine Ehre wieder herzustellen«, sagte der 21-Jährige. Denn der Marihuana-Abnehmer, so schilderte es der Angeklagte, habe im gemeinsamen Freundeskreis Lügengeschichten erzählt. »Er hat behauptet, dass er mich verprügelt hätte«, sagte der Angeklagte. »Außerdem hat er hat mich vor meinen Freunden als Schlappschwanz bezeichnet«, ergänzte er.

Angeklagter: Ich bereue die Tat

Die Beleidigungen seien der einzige Grund für die Schlägerei gewesen, »das Drogengeschäft hatte nichts damit zu tun.« Heute bereue er seine Tat, behauptete der 21-Jährige, der seinen Freund, der mit ihm auf der Anklagebank saß, entlastete. Michael S. sei nur dabei gewesen, habe sich aber rausgehalten.

Der Niddataler bestätigte das. Beim Treffen an der Eisenbahnbrücke in Niddatal habe P. zwar zugeschlagen, von Geld sei jedoch nie die Rede gewesen. Von dem Drogengeschäft wollte er nichts gewusst haben, er sei nur mitgegangen, da er den Streit wegen der Lügengeschichte habe schlichten wollen, sagte Miachel S.

Das 19-jährige Opfer war sich selbst nicht mehr sicher, wieso es zu den Schlägen gekommen war. Dass er Drogen bei P. gekauft hatte, gab er der junge Mann zu. Auch bestätigte er, dass Michael S. nichts mit dem Drogenhandel zu tun gehabt und ihn nicht geschlagen habe. Wie viel er für das Marihuana gezahlt hatte, wusste er angeblich nicht mehr. »Ein Restbetrag war noch offen.« Zwar vermutete er, dass P., während er auf ihn eingeschlagen habe, das fällige Geld eingefordert habe, mit Sicherheit wollte der 19-Jährige diese Aussage jedoch nicht bestätigen. Lügengeschichten über P. habe er aber nie erzählt, betonte der junge Mann.

Die damalige Freundin des Opfers behauptete: »Wenn mein Ex eines kann, dann lügen.«

Ein weiterer Zeuge bestätigte das. Auch er habe damals von den Lügengeschichten gehört. Er habe P. darauf angesprochen: »Der war stinksauer«, erinnerte sich der Zeuge.

Fortsetzungstermin in zwei Wochen

Bei einem Fortsetzungstermin in zwei Wochen soll ein weiterer Zeuge angehört werden. Dann wird auch das Urteil in einer anderen Sache verkündet, wegen der sich Michael S. vor dem Jugendschöffengericht verantworten musst: Der 21-Jährige soll vor zwei Jahren ohne Führerschein mit dem Roller unterwegs gewesen sein und nach einer Auseinandersetzung mit einem Autofahrer auf diesen eingeschlagen haben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erpressung
  • Marihuana
  • Prügel
  • Verhandlungen
  • Zeugen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos