13. September 2010, 20:36 Uhr

»Kirchturmgickel« erstrahlt wieder golden

Niddatal-Kaichen (udo). Die evangelische Kirchengemeinde nahm am Sonntag am »Tag des offenen Denkmals« mit einem musikalischen Gottesdienst teil, den Pfarrer Ernst Rohleder feierte. Dabei wurde auch der restaurierte Kirchturmhahn präsentiert.
13. September 2010, 20:36 Uhr
Erstrahlt wieder: der von Karl-Heinz Jäger restaurierte Kirchenturmhahn. (Fotos: udo)

Es wirkte das Solistenensemble »Vox Humana« mit. Im Gottesdienst wurden die neuen Konfirmanden aus Kaichen und Bönstadt eingeführt. Außerdem wurde der wiedererstrahlte Kirchturmgickel präsentiert, der in den vergangen Monaten von Schlossermeister Karl-Heinz Jäger repariert worden war und in Kürze an seinem Arbeitsplatz montiert werden soll. Im Anschluss an den Gottesdienst lud der Kirchenvorstand zu einem Imbiss ein.

Die Kaichener Kirche wurde 1738 errichtet. Ihre Ausstattung ist barock, der Taufstein aus der Romanik. Die Orgel wurde 1854 gebaut und vor zwei Jahren restauriert. In dieser historischen Umgebung sang das von Klavier und Querflöte unterstützte Vokalensemble zu Beginn des Gottesdienstes zu Pachelbels Kanon. In wechselnden Formationen befassten sich weitere Lieder unter anderem mit dem Tag des Herrn. Mit »You’ll never walk alone« und »Halleluja« klang die Feier aus. Gemeinsam wurde ein Wallfahrtspsalm gelesen.

Pfarrer Rohleder lud zu einem Spaziergang durch die Kirche ein. Die Kanzel zeige, dass Gottes Wort nicht bei sich bleiben könne. Die Orgel erinnere daran, dass in der Bibel der Gesang der Engel der Heiligkeit Gottes gelte. Der Hahn sei als Symbol des Bekenntnisses zu Christus zu verstehen, sagte der Pfarrer.

Schlossermeister Karl-Heinz Jäger wandte sich dem »Kirchengickel« zu und beschrieb, wie er ihn in den vergangenen Monaten mit sieben Goldeffektlackschichten versehen hatte. Der Hahn stammt aus dem Jahr 1916. Seine drei Teile bestehen aus Zinkblech. Zwei Kilogramm Lötzinn wurden bei der Sanierung verarbeitet. In Kürze soll er wieder installiert werden.

Neue Konfirmanden

Die Konfirmanden hatten mit Pfarrerin Rita Mick-Solle ein Spiel vorbereitet, das sich mit dem Zusammenwirken der Organe im menschlichen Körper befasste. Dem neuen Konfirmandenjahrgang gehören aus Bönstadt Antonio Rocco Caratozzolo, Michelle Denise Dukes, Chantal Fürschke, Michelle Gondolf, Dominik Eduard Herden, Nils Frederik Kersten, Markus Möller und Lisa Maria Sander an. Aus Kaichen kommen Marcel Baier, Monique Vanessa Durrett, Merle Jenka, Damian Kolberg, Sandra Schaubach, Sven Scheideler, Celina Weicker und Nadine Weicker.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos