06. Mai 2010, 10:34 Uhr

Führungswechsel auf der »Schatzinsel«

Niddatal-Ilbenstadt (udo). Oliver Turano, der bisherige Vize, ist von der Mitgliederversammlung der Betreuungsschule »Schatzinsel« zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Heinz Prior hatte seine Position zur Verfügung gestellt, da »eine weitere Zusammenarbeit in dieser Form nicht möglich« sei. Einzelheiten wollte er dazu gegenüber der WZ nicht mitteilen.
06. Mai 2010, 10:34 Uhr
Der Vorstand der »Schatzinsel« mit dem neuen Vorsitzenden Oliver Turano, Reinhold Wolfinger, Beate Schröder, Simone Körner-Geisen und Peter Nawrath. (Foto: udo)

Zu Turanos Stellvertreter wurde Peter Nawrath gewählt. Im Amt bestätigt wurden Beate Schröder als Schriftführerin und Reinhold Wolfinger als Kassenwart. Simone Körner-Geisen setzte sich in einer Kampfabstimmung gegen Petoula Wulff-Scharinger um den Posten der Beisitzerin durch, der Minuten zuvor durch eine Satzungsänderung geschaffen worden war. Bei den Satzungsänderungen wurde offen abgestimmt, bei den Vorstandswahlen geheim.

Der Vorstand wurde auf fünf Mitglieder erweitert. Weitere Korrekturen betrafen die Vertretungsberechtigung, den Erwerb der Mitgliedschaft sowie die Rechte und Pflichten. Ehepaare haben bei einer gemeinsamen Mitgliedschaft nun nur noch eine Stimme. Die Möglichkeit einer schnelleren Kündigung bei Nichtzahlung der Beiträge soll überdacht werden.

Wolfinger teilte mit, dass eine Ferienbetreuung vom 26. Juli bis 13. August stattfindet. Die Betreuerinnen nehmen an einem Erste-Hilfe-Kurs teil, der an einem Samstag stattfindet und bei dem noch Plätze für interessierte Eltern frei sind. Vierteljährlich wird ein Stammtisch angeboten. Da die »Schatzinsel« am 13. Juni 2000 gegründet wurde, steht im laufenden Jahr ein Jubiläum an. Deshalb wurde am Dienstagabend ein fünfköpfiger Vergnügungsausschuss gewählt, der mögliche Feiern zum Zehnjährigen vorbereiten soll.

»Ratzefummel« kein Partner

Zu Beginn der Sitzung hatte Wolfinger für den Vorstand über die vergangenen zwei Jahre berichtet. Unter anderen wurde eine Putzhelferin eingestellt, die im Winter und während der Ferienbetreuung notwendig geworden war. Die Öffnungszeiten wurden erweitert, von 7 bis 16.30 Uhr. Auch die Ferienbetreuung konnte von zwei auf drei Wochen ausgedehnt werden, was nur auf Grund von Zuschüssen möglich gewesen sei. Die Kooperation mit der Betreuungsschule »Ratzefummel« in Bruchenbrücken wurde dagegen beendet.

Eine kleine Bücherei wurde aufgebaut, die auch als Ruheraum genutzt wird. Außen- und Innenspielzeug wurde angeschafft und der Betreuungsraum freundlicher gestaltet. Für den Toberaum hatte die Eichendorffschule Eigenbedarf angemeldet. Ein Ersatz konnte nach längerer Kontroverse gewonnen werden, nachdem Gremien des Kreises und der Kommune über die Problematik ins Bild gesetzt worden waren.

Obwohl die Beiträge erhöht wurden, lägen sie noch weit unter dem Durchschnitt, sagte Wolfinger. Derzeit werden 50 Kinder betreut, Neuzugänge sind angekündigt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Führungswechsel
  • Ruheraum
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen