07. November 2013, 19:28 Uhr

Partys feiern ohne Alkohol

Karben (cf). »Uns war total schwindelig, wir konnten keinen Ball fangen, die Wände waren schief und mit der Koordination hat es überhaupt nicht mehr geklappt«, berichten Schülerinnen und Schüler. Die Siebt- bis Neuntklässler des Realschulzweigs an der Kurt-Schumacher-Schule (KSS) hatten glücklicherweise keinen Rausch.
07. November 2013, 19:28 Uhr
Das Mixen der alkoholfreien Cocktails macht Julia Niedzwiecka (13), Celina Bär (12) und Larissa Epp (12, v. l.) viel Spaß. (Foto: Fauerbach)

Sie hatten keinen Tropfen Alkohol zu sich genommen, aber die Wirkung von Alkohol auf ihren Körper hautnah erlebt. Sie trugen Rauschbrillen und versuchten vergeblich Bälle zu fangen oder etwas umzutopfen. Welche Gefahren Alkohol birgt und welche leckeren Alternativen es dazu auf Partys geben kann, das erlebten die Jugendlichen zwei Tage lang. Sie probierten selber aus, Cocktails zu mixen – ganz ohne Wodka oder Rum.

Die erlebten Rausch-Symptome hinterließen bei den Schülern einen bleibenden Eindruck. Der Selbstversuch war Teil des zweitägigen Programms »Schulung Smoothbar«. Veranstalter war der Karbener Verein gegen Suchtgefahren. Diesen vertraten die Vorsitzende Ellen Benölken, ihre Stellvertreterin Rosemarie Plewe und Schatzmeisterin Heike Waller. Vereinsmitglieder sind das Berufsförderungswerk Südhessen (Bbw) und die KSS. Vorsitzende Benölken hatte als Referenten für die zweitägige Veranstaltung Experten aus verschiedenen Bereichen gewinnen können. Zu ihnen gehörte Frank Hartweg von der Stadtpolizei der mit den Jugendlichen über Alkohol im Straßenverkehr sprach.

Über BWL und Marketing informierte Ricardo Herbst, über »Klarsicht beim Thema Alkohol« Sebastian Ott von der Fachstelle für Suchtprävention, und über »Hygiene am Arbeitsplatz ›Smoothbar»« Dr. Veronika Ibrahim, Fachstellenleiterin Lebensmittelüberwachung, und Lebensmittelkontrolleur Hanno Gerstenberg vom Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung des Wetteraukreises. Großen Spaß hatten alle bei der Herstellung von Mixgetränken unter Anleitung von Anne-Christine Glaub von der Hotelkette Hilton in Frankfurt. Student Thorben Waller, der 2013 sein Abi an der KSS mit Erfolg bestand und jetzt in Frankfurt Tourismus studiert, informierte die beiden Teilnehmergruppen theoretisch über den Aufbau der »Smoothbar«. Mit Begeisterung dabei waren alle beim Mixen und Genießen der alkoholfreien Drinks und Cocktails. Aus drei verschiedenen Obstsäften plus Grenadine mixte Celina Bär (12, 7aR) ihren fruchtigen »Vitamin Plus«-Cocktail. Klassenkameradin Julia Niedzwiecka (13) mischte aus zwei Säften und Vanillesirup einen süß-fruchtigen »Cujamara Punsch«. Die beiden Schülerinnen füllten ihre Säfte in einen mit Eiswürfeln gefüllten Shaker und schüttelten die Zutaten kräftig. Kaum waren die Cocktails fertig, ließen sie sich Lara Tela (12) und Maximilian Burkhardt (13) schmecken.

Je eine halbe Limette und Orange viertelte, Larissa Epp (12, 7aR). Die Früchte zerdrückte sie anschließend mit braunen Zucker in einem Glas und goss den Saft mit Ginger Ale auf. Ihr »Lemon Squash« zauberte den Genießern ein Lächeln ins Gesicht. »Drinks mixen, bedienen und kassieren macht Spaß«, fanden die Schüler und BBW-Azubis. »

Janina Kohlbauer (14, 9bR) und Luisa Weber (14, 9bR). Hilfreich fanden die Jugendlichen die Informationen zum Umgang mit Alkohol, zum Jugendschutzgesetz und zur Aufsichtspflicht der Eltern.

Wer Lust hat sich ehrenamtlich bei Festen und Veranstaltungen im »Smoothbar«-Team zu engagieren, kann sich mit Thorben Waller telefonisch unter 0 60 39/77 46 oder per Mail thorben.waller@arcor.de in Verbindung setzen. Federführend am Bau der »Smoothbar« beteiligt waren Peter Deubener und Heinz Dingeldein vom Bbw. Sponsoren sucht Ellen Benölken für Musikanlage, Lichtelemente und Bildschirme für die Getränkekarten an der »Smoothbar«. Auch über die Spende eines Hängers für den Transport der mobilen Bar und eines Zeltes wäre der Verein erfreut. Mit dem Bar-Projekt hat sich der Karbener Verein am landesweiten Wettbewerb »Suchtprävention – Der Impuls 2013« beteiligt. Die Prämierung wurde wegen den politischen Verhältnissen nach der Wahl auf das Frühjahr 2014 verschoben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alkohol
  • Cocktails
  • Drinks
  • Lebensmittelkontrolleure
  • Partys
  • Suchtprävention
  • Vertigo
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.