24. März 2013, 17:58 Uhr

Klassenlehrer muss auf die Bühne

Karben (aho). Die Kinder der 2a der Okarbener Grundschule am Römerbad waren ganz hibbelig und konnten es fast nicht abwarten, ins »Kuhtelier« zu kommen. Dort sollte nämlich für sie und ihre Eltern und andere Kinder zwischen fünf und zehn Jahre eine lustige Kindertheateraufführung stattfinden.
24. März 2013, 17:58 Uhr
Die Klasse 2a der Grundschule am Römerbad in Okarben hat den Namenswettbewerb für Fledermaus »Karbenia« gewonnen und freut sich auf das Theater rund um Fledermäuse, hier mit ihrem Lehrer Heinrich Bayer. (Foto: aho)

Ihr Klassenlehrer Heinrich Bayer hatte alle Mühe, die Begeisterung seines Flohzirkus zu bändigen.

Auf der Bühne gastierte Marieluise Ritter, Schauspielerin und Musikerin vom Figurentheater Frankfurt, die die Klasse mit ihren Liedern und Geschichten von der »wilden Watze« gleich in ihren Bann zog. Das in diesem Fall Ein-Frau-Theater spielte ein buntes Programm aus Liedern, Informationen und Geschichten, die sich immer irgendwie um das Thema »Fledermaus« drehten. »Das heutige Programm war ein Unikat«, so Ritter. Denn manche Geschichten seien für das Thema des Tages sehr abgewandelt worden. Auch die Geburt (der Fledermaus) beschrieb in einem Lied aus der Perspektive des Neugeborenen, das aus der warmen Höhle und den Geburtskanal in die kalte Welt hineinkommt und sich da erst einmal zurechtfinden muss. Sie sprach damit auch über die Gefühle von Kind und Mutter, was den jungen Zuschauern sichtlich gefiel. Viele Teile des Programms animierten die Kinder auch zum Mitmachen – aber auch der Lehrer musste zum Vergnügen seiner Klasse mitspringen und -laufen. »Ziel war, die Kinder spielerisch mit der ungeheuren Vielfalt der Fledermauswelt vertraut zu machen«, so Schauspielerin Ritter, die Karben von früheren Auftritten im Jukuz und Kindergärten ganz gut kennt.

Zur Vorgeschichte: Im Dezember war das neue Maskottchen der Karbener Bürgerstiftung auf den schönen Namen »Karbenia« getauft worden. Diesen Namen hatte sich Maja Götz aus der 2a einfallen lassen. Später hatten die Karbener ihn aus drei Favoriten-Vorschlägen der Bürgerstiftung im Internet ausgewählt. An diesem Freitag folgte nun die Belohnung für Majas Klasse: Die Vorführung des Frankfurter Figurentheaters. Davor bedankte sich Ernst Decker von der Stiftung bei den Kindern für ihre Beteiligung an der Namenssuche für die kleine Fledermaus.

»Ich veranstalte Theater und Kultur für Jung und Alt«, lächelte Peter Mayer, der mit seiner Kreativ-Werkstatt immer wieder was Neues in seinem »Kuhtelier« ausprobiert. Auch manche Kinder kannten den Spielort schon. »Ich war schon hier und habe einen Specksteinkurs gemacht«, meinte eine der Schülerinnen. Die anderen werden ihn jetzt wohl durch das gemeinsame Erlebnis in guter Erinnerung behalten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgerstiftungen
  • Heinrich Bayer
  • Klassenlehrer
  • Peter Mayer
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos