15. November 2011, 11:43 Uhr

Stundenlange Wettkämpfe beim »Lady Cup«-Turnier

Karben (mal). Der 1. Pétanque-Club Petterweil (PCP) hatte zum elften »Lady Cup« eingeladen. Daran nahmen zwölf Teams aus je zwei Spielerinnen teil. Gespielt wurde das »Doublette formee« in gelosten fünf Runden in der beheizten Boulescheune des Vereins in unmittelbarer Nähe des Albert-Schäfer-Bürgerhauses in Petterweil.
15. November 2011, 11:43 Uhr
Da wird um jeden Millimeter diskutiert: Welche der Silberkugeln ist denn nun näher an der »Sau«? (Fotos: Mahlich)

Die Frauen brachten die silbernen Boule-Kugeln am Vormittag schon mächtig ins Rollen und kamen in der beheizten Scheune bei ihrem Wettkampf ins Schwitzen, bevor es eine Mittagspause gab, bei der die Männer für Speis und Trank sorgten. Pasta, Salate und sogar Palatschinken mit Vanilleeis wurden serviert. Jede Teilnehmerin konnte für die fünf Euro Startgeld soviel essen, wie sie wollte, bevor es dann wieder gestärkt zum Wettkampf mit den Kugeln und der »Sau« ging. Die »Sau«, das ist in der Fachsprache die kleine Plastikkugel, an die die Werferinnen so nah wie möglich kommen mussten.

Während der Auslosungen, wer am Nachmittag gegen wen antreten sollte, wurde gemütlich Kuchen gegessen und Kaffee getrunken in der urigen Gaststätte des 1. PCP, um sich für die beiden letzten Durchgänge zu stärken.

Erst am Abend um 20.30 Uhr war das
11. »Lady Cup«-Turnier entschieden. Hatten in den letzten drei Jahren die Petterweiler gesiegt, mussten sie sich diesmal der starken Konkurrenz aus Wächtersbach geschlagen geben. Siegerinnen wurden Chrissi Bär aus Wächtersbach mit ihrer Partnerin Sylv aus Langen. Den zweiten Platz erreichte Lotte Trenschel aus Dieburg mit Martina Bockelmann aus Gründau. Und auf den dritten Platz kam die Wächterbacherinnen Anja Gaug und ihre Partnerin Ute Hofmann.

Durch die fast vier Jahrzehnte bestehende Städtepartnerschaft mit dem französischen St. Egréve bei Grenoble kamen die silbernen Boulekugeln nach Petterweil, wo seit 1979 diese Sportart betrieben wird. 1986 wurde das Vereinsgelände bezogen und der 1. Pétanque Club (PCP) war geboren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fachsprachen
  • Nudeln und Pasta
  • Petterweil
  • Vanille-Eiscreme
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen