08. April 2010, 19:48 Uhr

Führungswechsel bei den Petterweiler Brandschützern

Karben (pm). Die Petterweiler Feuerwehr hat eine neue Führung: Zum neuen Wehrführer wählte die Jahreshauptversammlung Marcus Schuld, zum stellvertretenden Wehrführer Thomas Pfeiffer. Das Amt des 1. Vorsitzenden des Vereins nimmt künftig Thorsten Rathemacher wahr. Am Ende der regulären Wahlperiode hatten sowohl Wehrführer Hans Dietmar Köhn, der dieses Amt 15 Jahre inne hatte, als auch Vereinsvorsitzender Wolf Ferry Hilbl erklärt, nicht mehr kandidieren zu wollen.
08. April 2010, 19:48 Uhr
Die neue Führung der Petterweiler Feuerwehr (v.l.): Thorsten Rathemacher (1. Vorsitzender), Sven Rehde (2. Vorsitzender), Marcus Schuld (Wehrführer) und Thomas Pfeifer (stellvertretender Wehrführer). (Foto: pv)

Karben (pm). Die Petterweiler Feuerwehr hat eine neue Führung: Zum neuen Wehrführer wählte die Jahreshauptversammlung Marcus Schuld, zum stellvertretenden Wehrführer Thomas Pfeiffer. Das Amt des 1. Vorsitzenden des Vereins nimmt künftig Thorsten Rathemacher wahr. Am Ende der regulären Wahlperiode hatten sowohl Wehrführer Hans Dietmar Köhn, der dieses Amt 15 Jahre inne hatte, als auch Vereinsvorsitzender Wolf Ferry Hilbl erklärt, nicht mehr kandidieren zu wollen.

Zahlreich fanden sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Petterweil zu ihrer Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus ein. Der 1. Vorsitzende Wolf Ferry Hilbl und Wehrführer Hans Dietmar Köhn konnten 27 Mitglieder der Einsatzabteilung, der Alters- und Ehrenabteilung sowie Gäste begrüßen.

Zu Beginn erstatte Hilbl seinen Jahresbericht als Vereinsvorsitzender für 2009. Er erörterte hauptsächlich die Probleme bezüglich des ehemaligen Kassenwartes und des daraus resultierenden Fehlbetrages von etwa 18 000 Euro in der Vereinskasse. »Glücklicherweise« habe sich die Angelegenheit inzwischen geklärt, das Geld sei komplett zurückgezahlt worden und der Gerechtigkeit durch ein entsprechendes Gerichtsurteil ebenfalls genüge getan, beendete Hilbl dieses unschöne Kapitel der Vereinsgeschichte.

Mit der Besucherresonanz zu den Veranstaltungen der Feuerwehr, dem traditionellen Grüne-Soße-Essen am Karfreitag sowie dem jährlichen Tag der offenen Tür, zeigte sich der aktuell 339 Mitglieder zählende Verein sehr zufrieden.

In seinem Jahresbericht als Wehrführer hob Köhn die positive Personalentwicklung der aktuell aus 34 Kameradinnen und Kameraden bestehenden Einsatzabteilung hervor, im vergangenen Jahr konnten drei neue aktive Mitglieder begrüßt werden. Insgesamt wurde die Feuerwehr zu 14 Einsätzen gerufen, was einerseits erfreulich sei, bei genauem Hinsehen aber die Überlegung zulasse, die Einsätze im Stadtgebiet durch Ändern der Alarmpläne besser zu verteilen und andere Stadtteile zu entlasten.

Problematisch gestalte sich laut Köhn die Ausstattung mit Lehrgangsplätzen sowohl auf Kreisebene als auch an der hessischen Landesfeuerwehrschule. Unter anderem aufgrund der geringen Erfolgsquote von Lehrgangswünschen in der Vergangenheit resignierten die Mitglieder inzwischen, sodass häufig schon die Anmeldungen zu Lehrgängen ausblieben. Folglich wurde seitens der Einsatzabteilung im letzten Jahr keiner der für die Fortbildung wichtigen Lehrgänge besucht. Jugendwart Hartmut Töpfer konnte Erfreuliches berichten: Die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehr sei auf 20 gestiegen, 16 Jungen und 4 Mädchen. In 2009 habe es erneut viele Aktivitäten gegeben, darunter der obligatorische Besuch der Jugendfeuerwehr Luisenthal in Thüringen. Einige hundert Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten seien gemeinsam absolviert worden.

Am Ende der regulären Wahlperiode hatten sowohl Wehrführer Köhn, der dieses Amt 15 Jahre inne hatte, als auch Vereinsvorsitzender Hilbl im Vorfeld erklärt, nicht mehr kandidieren zu wollen. Folglich bedeuteten die anstehenden Wahlen von Feuerwehrausschuss und Vereinsvorstand durch die Versammlung einen Führungswechsel. Zum neuen Wehrführer wählte die Versammlung Marcus Schuld, zum stellvertretenden Wehrführer Thomas Pfeiffer. Das Amt des 1. Vorsitzenden des Vereins nimmt künftig Thorsten Rathemacher wahr, Sven Rehde wurde als stellvertretender Vereinsvorsitzender gewählt. Gerätewart bleibt Jörg Arnold. Als Beisitzer des Feuerwehrausschusses wurden Christoph Cost, Jörg Arnold und Nadine Rehde, als Beisitzer des Vereins Thomas Adam, Florian Hammer und Rainer Bingel gewählt. Kassenwart Peter Müller sowie Schriftführerin Dagmar Horn wurden beide in ihren Ämtern bestätigt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Führungswechsel
  • Peter Müller
  • Petterweil
  • Thomas Pfeiffer
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen