10. Oktober 2019, 21:23 Uhr

Zweimal Wiesn gefeiert

10. Oktober 2019, 21:23 Uhr
Avatar_neutral
Von Holger Hachenburger
Im Festzelt am Feuerwehrgerätehaus heizt die Partyband Holidays dem Oktoberfestpublikum mächtig ein. (Foto: hh)

Gleich zweimal binnen acht Tagen genossen Jung und Alt echte Wiesn-Stimmung in Dorn-Assenheim. Zunächst hatte die katholische Pfarrgemeinde das Pfarrheim in ein bayerisches Festzelt verwandelt. Tage später dann setzten Feuerwehr und Musikverein ein Ausrufezeichen, dass auch jenseits des Weißwurstäquators alpenländische Gaudi fester Bestandteil der hiesigen Feierkultur sein kann.

Mit Oktoberfestbier, stimmungsvoller Musik und weiß-blauem Ambiente hat sich das Oktoberfest am Feuerwehrgerätehaus zu einem Publikumsmagnet gemausert. Auch heuer herrschte eine lockere Stimmung aus Nostalgie und Leidenschaft, wobei die Partyband Holidays mit Rock, Pop und vor allem Partyklassikern einheizte. Fesche Dirndl und rustikale Krachlederne prägten das Bild. Das Team hatte ich ins Zeug gelegt und ein bayerisches Festzelt aufgebaut. »Da musst du gar nicht mehr nach München fahren«, freute sich ein bekennender Wiesn-Fan. Dass die Band immer mehr von der bajuwaren Linie abwich und mit aktuellen Chart-Hits noch eine Schippe drauflegte, war der Stimmung mehr als förderlich. Und so tanzte »Cordula Grün« in »Amsterdam« mit den »Dorfkindern«, um dem Tontechniker eines mit auf den Weg zu geben: »Mamma Lauda.«

Im Pfarrheim feierten die Senioren zur Musik von Helmut Lipka. Auch Pfarrer Wornath war dabei. Mit der Cheerleader-Gruppe Red Angels aus Wecksheim hatte das Orga-Team um Friederike Zettl, Sabine Stiefmeier-Siemsen und Hildegard Kuhl Tanz und Akrobatik ins Oktoberfest-Stadl geholt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos