15. November 2019, 20:58 Uhr

Zwei Veranstaltungen zum Volkstrauertag

15. November 2019, 20:58 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

In Vorbereitung zum diesjährigen Volkstrauertag wurde, wie berichtet, 80 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges in Karben für jeden Toten ein Baum gepflanzt - die Zahl von 570 Toten soll so eine besondere erkennbare Dimension bekommen. Am Volkstrauertag, Sonntag, 17. November, wird es zwei gemeinsame Veranstaltungen in Karben geben: Um 11 Uhr wird es einen gemeinsamen evangelischen Gottesdienst aller Gemeinden der Gesamtgemeinde geben, den Pfarrer Werner Giesler und Vikar Goletz mit jugendlichen Schauspielern gestalten. Dieser wird in der Trauerhalle des Waldfriedhofes in Klein-Karben an der Büdesheimer Straße stattfinden. Die Gedenkveranstaltung ist dann als säkulare Veranstaltung um 12 Uhr etwa 300 Meter entfernt am dann bepflanzten Friedenswald gegenüber der Zufahrt zur Obstanlage vorgesehen. Im Mittelpunkt des Gedenkens soll die Verlesung der Namen aller recherchierten Karbener Toten des Zweiten Weltkrieges und des Holocausts stehen. Begleitet wird das Gedenken von einer Bläserformation der Kurt-Schumacher-Schule.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos