27. November 2017, 19:11 Uhr

Züchter stellen Rekord auf

27. November 2017, 19:11 Uhr
Die Preisträger der Dorn-Assenheimer Schau mit Landrat Arnold (hinten, 4. v. r.) und Bürgermeister Bischofsberger (hinten, 3. v. r.). (Fotos: sto)

Die Sport- und Festhalle Dorn-Assenheim ist alljährlich im Spätherbst eine wichtige Anlaufstation für die Kleintierzüchter. Dort richtet der örtliche Kleintierzuchtverein eine Schau aus. Dieser war die Bezirksschau Hessischer Kröpfer und die Gruppenschau Brünner Kröpfer angeschlossen. Zudem lud der Kreisverband Wetterau der Rassegeflügelzüchter am Wochenende zu seiner 68. Kreisverbandsschau mit angeschlossener Kreisverbandsjugendschau ein.

Mit etwas mulmigen Gefühlen sei er in das Zuchtjahr 2017 gegangen, äußerte sich der Kreisvorsitzende Werner Fischer (Leidhecken). Schließlich fanden wegen der Vogelgrippe im Vorjahr dort keine Ausstellungen statt. Doch die Züchter hätten nicht resigniert. Die heutige Anzahl von 894 Tieren war höher als in den Vorjahren. Positiv verwies Fischer zudem auf neun jugendliche Züchter, die 70 Tiere ausstellten. Fischers Dank ging auch an die Stadt Reichelsheim, die die Halle kostenfrei zur Verfügung stellte.

Landrat Joachim Arnold erinnerte sich. Eine Schau in Dorn-Assenheim war eine der ersten seiner Amtszeit und werde nun die letzte sein. Auch Reichelsheims Stadtverordnetenvorsteherin Lena Herget zeigte sich als Freundin der Kleintiere und erwies sich fachkundiger als bei ihrer Premiere vor zwei Jahren. Guido Wolf, der Vorsitzende der Hessen Kröpfer-Tauben, dankte für die Möglichkeit der Teilnahme seines Sondervereins in Dorn-Assenheim und warb für diese Rasse. Der Schirmherr der Schau, Bürgermeister Bertin Bischofsberger freute sich über den guten Zuspruch mit fast 900 Tieren.

36-mal vergaben die Preisrichter die Höchstnote »V« an: Julian Schneider (Wölfersheim) für Pommerngänse, für Altrheiner Elsterenten für Fabian Schneider (Wölfersheim), für Bantam-Hühner an Ewald Horst, Michael Horlebein, Christian Gäck, Christian Ewald (alle Verein Dorn-Assenheim) und Dennis Schneevogt (Bingenheim), für Zwerg-Kaulhühner Werner Fischer (Leidhecken), für News Hampshire Timo Kulik (Dorn-Assenheim), für Holländische Zwerghühner Laura Kraft und für Orpington Kevin Holhacker (beide Bad Nauheim) sowie für Zwerg-Australorps Leif Dirksen (Florstadt). »V«-Tauben zeigten Gerd Flemmer, Erhard Waas, Andreas Gäck, Heinrich Mörschardt. Peter Rasch, Walter Gäck, Christian Ewald (Dorn-Assenheim), Ingrid Adam (Verein Leidhecken), Horst Dielmann, Richard Döll, Karlheinz Guth (Reichelsheim, Dennis Schneevogt, Lothar Müller (Bingenheim), Thomas Müller, Bernd Findling und Emely Schulz (Ockstadt), Hartmut Philippi (Melbach), Zuchtgemeinschaft Rosenbecker und Karl schlein (Beienheim), Klaus Speck, Burkhart Kammer und Uwe Landvogt (Wetterauer Tauben Züchter Verein), Guido Wolf (Hessen Kröpfer) sowie Günther Weiher, Heinz Damm und Emil Jeurissen (alle Brünner Kröpfer).

Die Hessischen Jugendbände gehen an Christian Ewald für Bantam, Timo Kulik für New Hampshire (Dorn-Assenheim, Leif Dirken für Zwerg-Australoprs (Florstadt) und Emely Schulz für Chab (Ockstadt). Das beste Tier der Schau stellte Kevin Holzhacker mit Orpington gelb. Die Bundesmedaille erhielt Hartmut Philippi für Thüringer Brüster. Die vier Gedächnispreise gingen an Bernd Findling für Portugiesische Tümmler, Horst Ewald für Bantam schwarz, Zuchtgemeinschaft Dönges/Kulik (Dorn-Assenheim) für New Hampshire goldbraun und Erich Reitz (Wölfersheim) für Altrheiner Elsterenten. Die Bundesnadel in Gold erhielten Andreas Dönges und Günther Kulik.

Das beste Tier der Jugendschau ist ein Zwerg-Australorps.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bertin Bischofsberger
  • Festhallen
  • Guido Wolf
  • Joachim Arnold
  • Kleintierzuchtvereine
  • Kreisverbände
  • Rekorde
  • Thomas Müller
  • Werner Fischer
  • Reichelsheim-Dorn-Assenheim
  • Ottwin Storck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.