06. Juni 2019, 20:18 Uhr

Zu Besuch im Bundestag

06. Juni 2019, 20:18 Uhr
Die Wetterauer Besucher lassen sich nach einem interessanten Gespräch mit Oswin Veith im Reichstagsgebäude fotografieren. (Foto: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung)

An der ersten von drei politischen Informationsfahrten, zu denen der Wetterauer Bundestagsabgeordnete Oswin Veith in diesem Jahr nach Berlin einlädt, haben zahlreiche politisch aktive und politikinteressierte Bürger aus Bad Vilbel, Rockenberg und Florstadt teilgenommen. Mit dabei war auch die Freiwillige Feuerwehr aus dem Bad Vilbeler Stadtteil Gronau.

Die Gruppe besuchte das Brandenburger Tor, den Pariser Platz und das Denkmal für die ermordeten Juden. Weitere Höhepunkte in den drei Tagen waren der Berliner Fernsehturm, das Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen und ein Informationsgespräch im Verteidigungsministerium.

Beim Besuch einer Sitzung des Deutschen Bundestages sollte die Gruppe eine Rede Veiths zum Thema Fachkräftestrategie der Bundeswehr hören, was aber an der Änderung der Tagesordnung scheiterte. Anschließend trafen sie Veith, der ihnen einen interessanten Einblick in die Arbeit der Bundestagsabgeordneten lieferte.

Dabei sprach Veith dann auch das von der Bundesregierung vorgelegte Gesetz zur nachhaltigen Stärkung der personellen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr an. Bei dem Gesetz gehe es im Wesentlichen darum, die Soldaten genauso gut zu schützen, zu versorgen und sozial abzusichern wie andere Arbeitnehmer.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besuch
  • Bundeswehr
  • Deutscher Bundestag
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Oswin Veith
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.