17. April 2019, 19:18 Uhr

Zeichen stehen auf Jubiläum

17. April 2019, 19:18 Uhr
Der komplette KCB-Vorstand mit (v. l.): Guido Neyer, Anja Hannes, Sabine Lohfink, Astrid Stapp, Daniel Hahn, Frank Müller, Monika Stete, Lukas Winter, Tobias Stete, Lothar Gunderloch, Melanie Nolte, Fridolin Zoller und Harald Stete. (Foto: pv)

2019 ist für den Kultur- und Carnevalverein ein Jubiläumsjahr. Entsprechend waren die Planungen dafür ein zentraler Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung. Seit 22 Jahren gehört der Verein zum kulturellen Leben der Gemeinde und des Wetteraukreises.

In den Tätigkeitsberichten wiesen der Vereinsvorsitzende Tobias Stete sowie Jugendleiterin Sabine Lohfink, Organisationsleiterin Monika Stete und Fridolin Zoller (Faschingskommitee) auf die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres hin.

Neben dem Osterfest und der Nikolausfeier wurde vor allem die vereinseigenen Theaterproduktionen hervorgehoben. Zum dritten Mal bot der KCB unter Leitung von Sabine Lohfink den Jugendlichen die Möglichkeit ihr schauspielerisches Talent bei einem Musical zu präsentieren. Während die Kinder- und Jugendlichen 2018 die Abenteuer von »Peter Pan« aufführten, beendeten die Nachwuchsschauspieler erst kürzlich die vierte Produktion »Pinocchio«. Dass die Jugendarbeit beim KCB Früchte trage, zeigten die ausverkauften Aufführungen.

Ähnliches gilt für die Märchenaufführung im November: Die Produktion von »Arielle, der kleinen Meerjungfrau« erwies sich erneut als Aushängeschild des KCB. »Sei es die Bühnenbauer oder die fleißigen Malerinnen – die vielen Helfer sind wahre Künstler«, resümierte Organisationsleiterin und Regisseurin Monika Stete.

Neben den beiden großen kulturellen Veranstaltungen fokussierte sich der KCB auch auf das zweite große Vereinsziel. Ein eigens für die Kampagne gegründetes Faschingskomitee organisierte nach mehrjähriger Pause wieder eine Kostümsitzung. Dank befreundeter Vereine konnte ein mehrstündiges Programm auf die Beine gestellt werden. Die positive Resonanz aus der Bevölkerung bestärke das junge Team, das sich zum Großteil aus den Mitgliedern der vereinseigenen Tanzgruppe »Die Garagenhoppers« zusammensetzt, auch in der Kampagne 2018/19 eine Sitzung zu veranstalten. Unter dem Motto »Mit den Narren auf Safari« freuten sich alle Beteiligten erneut über positive Zusprüche der Besucher und ein volles Bürgerhaus.

»Unser Verein ist sehr aktiv. Das ist jedoch auf immer mit Aufwand verbunden«, sagte der Vorsitzende Tobias Stete. Diesen Aufwand hätten die KCBler aber auch 2018 wieder gerne in Kauf genommen. Stete wies dankend auf die tatkräftigen Helfer hin, ohne die die Veranstaltungen nicht zu organisieren gewesen seien. 262 Mitglieder zähle der Kultur- und Carnevalverein Bingenheim derzeit, berichtete er. Mit allen wolle der Vorstand gerne im Juni sein 22-jähriges Bestehen feiern.

Bis auf Zeugwart Harald Stete, der künftig die vakante Stelle als Beisitzer besetzt, willigten alle anderen Vorstandsmitglieder einer Wiederwahl für eine weitere Amtsperiode ein. Wahlleiterin Gaby Krick konnte daher die Abstimmungen zu den einzelnen Wahlgängen zügig lenken und bei allen Wahlen der einzelnen Posten einstimmige Zustimmung der Mitgliederversammlung feststellen. Die Aufgaben des Zeugwarts übernimmt künftig Lukas Winter.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jubiläen
  • Kampagnen
  • Malerinnen und Maler
  • Ostern
  • Peter Pan
  • Theaterproduktionen
  • Vereine
  • Echzell-Bingenheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos