30. Juli 2017, 20:18 Uhr

Zartes Garen in der Sonne

30. Juli 2017, 20:18 Uhr

Die Sonne scheint, das ist doch wunderbar. »Dieser Platz scheint leer zu sein. Komm setz’ dich hin, ich lad dich ein«, singt »Pauli« Conrad, wenn sie als Singer-Songwriterin auf der Bühne steht; zuletzt hat sie beim »Freiraum-Festival« im Sprudelhof den Songcontest gewonnen. Als langjährige Servicekraft im Frankfurter Szenelokal »Medici« serviert sie den Gästen nicht nur Erlesenes aus der Nouvelle Cuisine. Im Sommer gehen auf der Terrasse vor allem kühle Getränke. »Das ist ’ne harte Nummer: Getränke servieren bei diesen Temperaturen, wenn man selbst am liebsten dauernd trinken würde.« Und freundlich und zuvorkommend sollen Kellner ja auch sein. »Das gehört dazu, so ist das in diesem Job«, sagt Conrad. Hinsetzen und ausruhen ist da nicht. Als Singer-Songwriterin kann sie sich die Freiheit nehmen und ironische Töne anschlagen: »Der Kellner schwitzt sich kaputt. Mensch, die Weinempfehlung passt sehr gut«, geht das Lied weiter.

Die Köche seien noch schlimmer dran, sagt Conrad. »Das ist noch ’ne Nummer härter. Die stehen auch den ganzen Tag, aber vor dem heißen Herd.« Im »Medici« wird Fleisch nach dem Sous-vide-Verfahren zubereitet: ein Vakuumgaren bei Temperaturen zwischen 50 und 85 Grad über eine lange Zeit, das Fleisch wird dabei besonders zart. »Die gleichen Bedingungen wie bei uns. Nur wird die Kellnerin bei dieser Hitze eher nicht zart«, lacht die junge Frau. Trotz Hitze muss der Dresscode stimmen: lange Hose, Schürze, Hemd mit Kragen und Krawatte. Und immer freundlich lächeln. »Du machst andere glücklich, so funktioniert dieser Job.«

Noch schlimmer: Hitzegewitter

Zur Hitze gehören auch Hitzegewitter. Das ist noch viel ärgerlicher. »Wir hatten die komplette Terrasse hergerichtet: Tischdecken, Besteck, Gläser, zwei Stunden Arbeit für mehrere Leute. Dann ging’s los«, schildert Conrad einen heftigen Regenguss, der kürzlich niederging. »Wir sind gerannt wie nur was, aber in wenigen Sekunden war alles verwüstet.« Da hält man doch lieber die sengende Hitze aus und denkt sich, vielleicht klappt das ja doch beim Menschen mit diesem Sous-vide-Verfahren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeitsplätze
  • Fleisch
  • Garen
  • Getränke
  • Liedermacher und Singer-Songwriter
  • Sommer
  • Sprudelhof Bad Nauheim
  • Terrassen
  • Theater
  • Bad Nauheim
  • Frankfurt
  • Jürgen Wagner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos