Dass der Herbst wundervolle musikalische Werke bereithält, verdeutlichte nun wieder das traditionelle Herbstkonzert, das vom Forum der Jugend am Samstag in der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte präsentiert wurde. Melodien bekannter Komponisten wie Beethoven, Mendelssohn Bartholdy, Schubert, Mozart und Strauß versüßten den Zuhörern den Auftakt in die schöne neue Jahreszeit.

Erneut hatte Gesangsdozentin Beate Ottilie Doliwa eigens für den Herbstbeginn ein wundervolles Programm zusammengestellt. Musikalisch begleitet von Gerhard Schaubach am Klavier, begeisterten gleich mehrere Gesangsschülerinnen Doliwas gemeinsam, im Duett oder als Solisten das Publikum.

Die Sopranistinnen Patricia Moll und Diana Franz sowie Maren Richter und Johanna Sachs (beide Mezzosopran, Alt) sind den Zuschauern da bereits bestens bekannt. Unterstützung erhielten sie diesmal von Lisa Sander und Irmgard Lindner (beide Sopran). Erst mal standen die beiden Sängerinnen auf der Bühne des Forums. Auch Doliwa selbst stimmte immer wieder mit an, erheiterte mit dem bekannten Schwipslied das Publikum.

Einen würdigen Auftakt bescherten aber zunächst Beethovens »Ode an die Freude«, ehe Maren Richter zugleich als Solistin »Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre« anstimmte. Beethoven vertonte hier die ersten beiden Strophen von Christian Fürchtegott Gellerts Gedicht, das 1757 erstmals erschien. Nach Werken Mozarts erfreute Maren Richter das Publikum erneut als Solistin; mit einem beeindruckenden »Ave Maria« Schuberts begeisterte sie die Anwesenden. Gleich zwei Herbstlieder (Carl Friedrich Zelter und Felix Mendelssohn Bartholdy) wurden ins Programm eingearbeitet, ehe Herbert Krolzik, Vorsitzender des Forums der Jugend, selbst mit seinen 93 Jahren »Dunkelrote Rosen« aus der Operette »Gasparone« anstimmte. Der Wein stand dann zunächst im Mittelpunkt des zweiten Programmsteils (Trinklied, »Vanitas! Vanitatum Vanitas!«). Die letzte Rosen besangen schließlich Johanna Sachs und Patricia Moll. Weitere Höhepunkte bescherten Lieder wie »My heart will go on« oder »You never walk alone«. Pianist Gerhard Schaubach bereicherte das Programm nicht nur am Klavier. Mit Gedichten oder Auszügen von Briefen leitete Schaubach souverän und zugleich unterhaltsam zur Musik über. Diana Franz und Beate Doliwa ergänzten das Trio bei den Vorlesungen.

Erstmals besuchte Torsten Sprengel, zweiter Vorsitzender des Hausberg-Wettertal-Sängerbundes, das Forum der Jugend. Von den Gesangsleistungen zeigte sich dieser begeistert. Auch Herbert Krolzik zeigte sich erfreut. »Solange ich kann, werde ich diesen Verein unterstützen.« (Fotos: cor)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Carl Friedrich Zelter
  • Christian Fürchtegott Gellert
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy
  • Flügel und Klaviere
  • Foren
  • Herbst
  • Jugend
  • Ludwig van Beethoven
  • Melodien
  • Musikalische Werke und Musikstücke
  • Publikum
  • Rosen
  • Sopranistinnen
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen