Wetterau

Wolkenbruch und Wolkenkratzer

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich 326 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bad Nauheimer Seniorenausflugs in sechs Bussen auf nach Frankfurt und auf den Main gemacht. Neben Bürgermeister Armin Häuser, dem designierten Bürgermeister Klaus Kreß, dem designierten Ersten Stadtrat Peter Krank sowie den Stadträtinnen und Stadträten Kerstin Eisenreich, Hans-Peter Thyssen, Siegrid Bourdin, Gudrun Roth und Gottfried Krüger, Gisela Babitz-Koch als Ortsvorsteherin von Rödgen und Wisselsheim und Klaus Englert als Ortsvorsteher von Schwalheim waren auch die Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Jugend und Senioren, Petra Michel, und beinahe alle Mitglieder des Seniorenbeirats nebst dem Vorsitzenden Hans-Ulrich Halwe dabei.
24. August 2017, 20:24 Uhr
Redaktion
agl_Seniorenausflug2017_Ber
Irmgard Rupp, Gerhard Krukow und Helga Lesnowski (vorne v. l.) werden als älteste Teilnehmer des Ausflugs geehrt. (pv)

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich 326 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bad Nauheimer Seniorenausflugs in sechs Bussen auf nach Frankfurt und auf den Main gemacht. Neben Bürgermeister Armin Häuser, dem designierten Bürgermeister Klaus Kreß, dem designierten Ersten Stadtrat Peter Krank sowie den Stadträtinnen und Stadträten Kerstin Eisenreich, Hans-Peter Thyssen, Siegrid Bourdin, Gudrun Roth und Gottfried Krüger, Gisela Babitz-Koch als Ortsvorsteherin von Rödgen und Wisselsheim und Klaus Englert als Ortsvorsteher von Schwalheim waren auch die Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Jugend und Senioren, Petra Michel, und beinahe alle Mitglieder des Seniorenbeirats nebst dem Vorsitzenden Hans-Ulrich Halwe dabei.

In Offenbach wurden die Senioren von der Crew der MS Franconia an Bord herzlich empfangen. Es folgte eine Panoramafahrt entlang der Skyline von Frankfurt. Schiffseigner Walter Sitzer stellte die zahlreichen Sehenswürdigkeiten vor: So auch die neuen Wohnquartiere mit spektakulärer Aussicht. Beeindruckend waren auch die Wolkenkratzer der Banken, allen voran die Zwillingstürme der Europäischen Zentralbank.

Nach dem Mittagessen bot der Nachmittag ausgiebig Gelegenheit zur Besichtigung der Innenstadt Frankfurts, insbesondere die neue Bebauung des Römerbergs lockte die Besucher. Vor allem das gerade fertiggestellte Museumsquartier des Historischen Museums direkt am Main verströmte Großstadtflair. Beim Schlendern über den Römerberg waren auch die vielen Kunstgalerien, Geschäfte und Lokale an der Uferpromenade Anziehungspunkte.

Kaum zurück an Bord, ging der angekündigte Wolkenbruch über Frankfurt nieder. Während in der Stadt die Bahnhöfe und im Süden der Flughafen »Land unter« meldeten, verlief die Weiterfahrt der Ausflügler am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen gemütlich und weitgehend unbeeindruckt von Wind und Wetter. Lediglich durch Staus an den Schleusen musste die eigentliche Fahrtroute geändert werden. Den Höhepunkt der Fahrt bildete die Ehrung der drei ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Mit einem Präsent wurden Irmgard Rupp, Gerhard Krukow und Helga Lesnowski geehrt.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Wolkenbruch-und-Wolkenkratzer;art472,303879

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung