Wetterau

Wöllstadt erhält 1,1 Mio. Euro aus der »Hessenkasse«

Die Gemeinde Wöllstädt erhält nach einer Mitteilung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Oliver Kröker Zuschüsse in Höhe von etwa 1,1 Millionen Euro für örtliche Investitionen aus der »Hessenkasse« der Landesregierung. Da Wöllstadt in den vergangenen Jahren keine Schulden durch Kassenkredite (quasi der Dispo der Kommunen) angehäuft hatte, gibt es die Förderung für Investitionen.
23. November 2017, 21:08 Uhr
Redaktion

Die Gemeinde Wöllstädt erhält nach einer Mitteilung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Oliver Kröker Zuschüsse in Höhe von etwa 1,1 Millionen Euro für örtliche Investitionen aus der »Hessenkasse« der Landesregierung. Da Wöllstadt in den vergangenen Jahren keine Schulden durch Kassenkredite (quasi der Dispo der Kommunen) angehäuft hatte, gibt es die Förderung für Investitionen.

Vertreter der Wöllstädter CDU waren kürzlich bei einer Regionalkonferenz, bei der Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (CDU) das System der »Hessenkasse« vorgestellt hatte. Jürgen Pfannkuchen, Vorsitzender der Wöllstädter Gemeindevertretung, freute sich über die Finanzhilfe, die man erhalte, »weil wir in Wöllstadt in den letzten Jahrzehnten verantwortungsvoll und vorausschauend mit den Gemeindefinanzen umgegangen sind.«

Laut der Mitteilung wurde ein Besuchstermin des Ministers in Wöllstadt für das kommende Frühjahr vereinbart.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Woellstadt-erhaelt-1-1-Mio-Euro-aus-der-Hessenkasse;art472,351639

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung