07. Oktober 2019, 19:11 Uhr

Wo vorzügliche Tiere leben

07. Oktober 2019, 19:11 Uhr
Die Züchter der mit »vorzüglich« bewerteten Tiere sind bei der 54. Rassegeflügelschau in Erbstadt ausgezeichnet worden.

Der Kleintier- und Geflügelzuchtverein (KGZV) Erbstadt zeigte bei seiner 54. Rassegeflügelausstellung in der Anlage am Winnerweg an zwei Tagen am vergangenen Wochenende etwa 300 Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben der verschiedensten Rassen und Farbschläge. Zahlreiche der ausgestellten Tiere wurden von den Fachrichtern mit der begehrten Auszeichnung »vorzüglich« ausgezeichnet.

Schon während der Ausstellungseröffnung am Samstagnachmittag lobten der Landrat Thorsten Stolz, der Landtagsabgeordnete Christoph Degen (SPD) und der Erste Stadtrat Rainer Vogel (Grüne) das ehrenamtliche Engagement der Züchter. Sie lobten das Wirken im kleinsten Nidderauer Stadtteil. »Hier in Erbstadt ist das meiste Leben.«

Im Bemühen um Biodiversität würden seltene Rassen aufrechterhalten und Nischen geöffnet. Durch das Wirken der Kleintier- und Geflügelzüchter würden Kinder an den Umgang mit Tieren herangeführt.

Seltene Rassen erhalten

Karl-Friedrich Weisgerber, Vorsitzender des KGZV Erbstadt, dankte allen Helfern, die zum Gelingen der Schau beigetragen haben. Bis alle Schauboxen aufgebaut seien, die Bewirtung geregelt ist und noch dazu die ansprechende Dekoration aufgebaut sei, hätten die Helfer viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet. Ein Extralob gab es von vielen Besuchern für die herbstliche Dekoration aus Kürbissen, Sonnenblumen, Strohballen, Nüssen und Äpfeln.

Zur Schau gehört auch das Richtgeschehen, bei dem Fachleute die Tiere beurteilen. Vorzügliche Tiere stellten Matthias Trepke mit Orpington, gelb, Axel Rupp mit Cemani, schwarz, Eberhard Klein mit Holländische Zwerghühner, orangehalsig, Holger Hering mit Zwerg-Sundheimer, weiß-schwarzcolumbia, Heinrich Mörschardt mit Münsterländer Feldtauben, blau ohne Binden, Willi Weiser, Fränkische Trommeltauben, schwarz, Dieter Marbach mit Italienische Mövchen, blau mit schwarzen Binden, und Dieter Dudenhöfer mit Königsberger Farbenköpfe, gelb. Erbstädter Band-Tiere gingen an Matthias Trepke, Eberhard Klein, Holger Hering, Dieter Marbach, Walter Gäck und Dieter Dudenhöfer. Erbstädter Pokal-Tiere zeigten Axel Rupp, die Zuchtgemeinschaft Andreas und Karolin Huhn, Heinrich Mörschardt und Dieter Dudenhöfer. Vereinsmeister wurden mit ihren Hühnern Axel Rupp, Matthias Trepke und Dirk Adelmann sowie mit ihren Tauben Heinrich Mörschardt, Willi Weiser und Werner Resch.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Biodiversität
  • Degenfechten
  • Erbstadt
  • Feldtauben
  • Geflügelzuchtvereine
  • Geflügelzüchter
  • Hering
  • Karl Friedrich
  • Rassen
  • SPD
  • Speisekürbis
  • Thorsten Stolz
  • Äpfel
  • Nidderau
  • Udo Dickenberger
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.