20. Mai 2019, 19:57 Uhr

Wind verkürzt die Radroute

20. Mai 2019, 19:57 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Viel Trubel herrscht bei der diesjährigen Tourenfahrt. (Foto: pv)

Der Höhepunkt des Jahres stand beim Radsportverein Klein-Karben an: Die jährliche Großveranstaltung, die Tourenfahrt. Los ging es an der Mehrzweckhalle in Burg-Gräfenrode, hier rollten später auch wieder die Teilnehmer nach der absolvierten Fahrt ein. An der Halle standen zum Anmelden Scan- und Bike-Stationen zur Verfügung. Trotz des Dauerregens am Samstag und der niedrigen vorhergesagten Temperaturen nahmen 321 Wertungskarten-Inhaber des Bund Deutscher Radfahrer teil und sammelten so ihre Punkte für die gefahrenen Kilometer. 410 Teilnehmer waren Trimm- und Hobbyfahrer, die keinem Verband angehören. Die Sportler reisten aus ganz Hessen und den angrenzenden Bundesländern an. Ein Radler reiste extra aus Hamburg an. Die Rundfahrt erstreckte sich von der Wetterau bis in den Vogelsberg, wobei - sehr zum Leidwesen einiger Radsportler - die letzten 36 Kilometer wegen vorhergesagter Sturmböen nicht ausgeschildert wurden, so dass nur die Strecken von 52, 73 und 120 Kilometern angeboten wurden.

Engpässe bei Verpflegung

Überrascht waren die Organisatoren, dass in diesem Jahr weitaus mehr Teilnehmer angesprochen werden konnten als im Vorjahr, als das Wetter schöner gewesen sei, die Beteiligung aber geringer ausfiel. Der große Ansturm in diesem Jahr führte zu Engpässen bei der Verpflegung an den Kontrollstellen und am Ziel. »Dafür entschuldigt sich der Vorstand des Radsportvereins«, heißt es in der Mitteilung. Ein Dank geht an all die ehrenamtlichen Helfer.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos