18. Dezember 2018, 19:02 Uhr

Wenn der Roboter Kekse bringt

18. Dezember 2018, 19:02 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

»Wir sind die Roboter« hieß es kürzlich im ersten Workshop der Medienwerkstatt im Jugendtreff Weckesheim. Neun Teilnehmer im Alter von 10 bis 17 Jahre hatten sich für das Projekt der Jugendpflege angemeldet. Am ersten Nachmittag bauten sie den Labo-Roboter von Nintendo aus Pappe auf. Eine weitere Gruppe erweckte mit dem »Lego Mindstorms NXT« einen Roboter zum Leben, der den Raum bewachte und bei Bewegungen kleine Holzperlen abschoss. Darüber hinaus gab es einen Dash-Roboter von Wonder Workshop und einen BB-8 von Spehro, die man über ein Tablet oder Smartphone programmieren und fernsteuern konnte. An den drei Stationen wurde nach jeder Aufgabe gewechselt.

Am nächsten Tag ging es weiter mit dem »Nintendo Labo«-Set. Die Teilnehmer bauten ein bespielbares Klavier und ein Motorrad, das man mit der Nintendo-Switch spielen konnte. Die Lego-Gruppe baute ein Krokodil und programmierte es: Das Tier ging im Raum spazieren und schnappte nach den Füßen. Diesmal programmierte eine andere Gruppe den Dash-Roboter, sodass er am Ende zu allen Teilnehmer hinfuhr und fragte, ob sie einen Keks möchten.

Allen hat das Projekt viel Spaß gemacht, und sie wünschten sich noch mehr Zeit dafür. Toll fanden die Teilnehmer, dass sie alles ausprobieren konnten. Zum Abschluss ging die Gruppe noch über den Weckesheimer Nikolausmarkt, denn Jugendpfleger Jörg Pfaffenroth hatte allen eine Waffel versprochen, weil sie so toll mitgearbeitet hatten. Die »Jugendpflege 4.0« bedankte sich bei der Firma Icks und dem Verein für soziale Begegnung aus Reichelsheim für das gespendete Tablet: So konnten die Teilnehmer »Dash« steuern.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos