Wetterau

Weihnachtskrimi in der Bibliothek

Etwas ganz Besonderes für die Adventszeit ausgedacht hat sich Sascha Kuske, der im Rahmen seines freiwilligen sozialen Jahres insbesondere die Schulbibliothek und die Hausaufgabenbetreuung an der Sankt-Lioba-Schule unterstützt. Zusammen mit der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Margaryta Korolenko stellte er eine ganze Reihe von Vorüberlegungen an, bis dann das Projekt stand. Dass beide damit einen Nerv getroffen haben, zeigt sich jeden Schultag in der zweiten großen Pause, wenn sich immer wieder neugierige Schülerinnen und Schüler in der liebevoll gestalteten Adventskalender-Ecke einfinden.
12. Dezember 2018, 20:47 Uhr
Redaktion
koe_LiobaWeihnachtskrimi_13
FSJler Sascha Kuske im Kreis seiner Zuhörer. (Foto: pv)

Etwas ganz Besonderes für die Adventszeit ausgedacht hat sich Sascha Kuske, der im Rahmen seines freiwilligen sozialen Jahres insbesondere die Schulbibliothek und die Hausaufgabenbetreuung an der Sankt-Lioba-Schule unterstützt. Zusammen mit der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Margaryta Korolenko stellte er eine ganze Reihe von Vorüberlegungen an, bis dann das Projekt stand. Dass beide damit einen Nerv getroffen haben, zeigt sich jeden Schultag in der zweiten großen Pause, wenn sich immer wieder neugierige Schülerinnen und Schüler in der liebevoll gestalteten Adventskalender-Ecke einfinden.

Dort lauschen sie gebannt dem jeweiligen Kapitel aus Wolfram Hänels Buch »Die Weihnachtsmarkt-Bande«, einem Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Die Aufgabe am Ende der einzelnen Vorleseteile besteht darin, Fragen zu beantworten oder Rätsel zu lösen, ohne dass die Spannung erlischt, wie denn letztlich die drei Freunde Milli, Panik und Tassilo die Taschendiebe auf dem Weihnachtsmarkt überführen. So werden jede Menge Verdächtige in den Blick genommen, darüber hinaus die Schulerlebnisse der Freunde und das Schmunzeln über deren Lehrer nicht vergessen, sodass die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer nicht nur mit-fiebern, sondern häufig auch mitlachen können.

Am Ende wird es dann in dieser Oase der Ruhe innerhalb der Bibliothek wieder munter, wenn es gilt, den- oder diejenige zu finden, die zunächst den Adventskalender mit den Süßigkeiten für den jeweiligen Tag plündern darf. Ein Riesenwürfel dient dazu, den Punktesieger zu ermitteln. Der darf dann zudem ein wunderschön verpacktes Päckchen, das als Teil eines Adventskalenders neue Bücher und Spiele für die Bibliothek enthält, auspacken und dem Bibliotheksteam überreichen.

So profitieren am Ende alle von diesem ganz besonderen Angebot in der Bibliothek: Sascha Kuske, der für leuchtende Kinderaugen gesorgt hat, die faszinierten Zuhörer, aber auch alle Schülerinnen und Schüler, die künftig die neuen Bücher und Spiele nutzen können.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Weihnachtskrimi-in-der-Bibliothek;art472,528464

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung