12. Februar 2019, 20:32 Uhr

Wechsel beim Naturschutzfonds

12. Februar 2019, 20:32 Uhr
Zum Abschied ein Insektenhotel: Landrat Jan Weckler (l.) bedankt sich bei seinem Vorgänger Joachim Arnold für dessen langjähriges Engagement im Naturschutzfonds Wetterau. (Foto: F. Hensen)

Landrat Jan Weckler ist neuer Vorsitzender des Landschaftspflegeverbandes Naturschutzfonds Wetterau. Der Vorstand wählte ihn kürzlich in Friedberg einstimmig zum Nachfolger von Ex-Landrat Joachim Arnold. Gleichzeitig übernimmt Weckler den Vorsitz der Naturschutzstiftung Wetterau.

Die Nähe zur wachsenden Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main führt nach Aussage des neuen Vorsitzenden zu vielen strukturellen Veränderungen und großen Herausforderungen im Wetteraukreis. Die vielfältigen, ökologisch hochwertigen Landschaftstypen müssten erhalten und geschützt werden. »Als herausragende Kulturlandschaft, die auch die heutige Generation für ihre Nachfolger erhalten will, benötigt unsere Landschaft eine sorgsame, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Gestaltung, Nutzung und Pflege«, sagte Weckler.

Der Naturschutzfonds Wetterau wird tätig, wo amtliche Kompetenzen und Regelungen an ihre Grenzen stoßen. Der Vorstand besteht aus Vertretern von Landwirtschaft, Kommunen und Naturschutz. Der Landschaftspflegeverband sieht seine Stärke »im Dialog und in der Kompromissbereitschaft« der beteiligten Akteure.

Der frühere Landrat Joachim Arnold war seit 2009 Vorsitzender des Verbandes. Zahlreiche Projekte wie die Gründung der Naturschutzstiftung Wetterau, der Ankauf von Naturschutzflächen, Informations- und Vortragsabende, die Errichtung zahlreicher Storchenhorste und das Projekt Wetterauer Hutungen wurden in seiner Amtszeit umgesetzt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jan Weckler
  • Joachim Arnold
  • Naturschutzstiftungen
  • Wetterau
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos